Nach Schwelbrand – 48-jähriger Mann tot in Wohnung aufgefunden

Nach einem Schwelbrand ist am Mittwochabend in Hagenow ein 48-jähriger Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Vermutlich starb der Mann an einer Rauchgasvergiftung.

Nach ersten Erkenntnissen hat die amtlich bestellte Betreuerin des Mannes den Toten gegen 21:00 Uhr entdeckt. Die Betreuerin war durch Angehörige des 48-Jährigen gebeten worden nach dem Mann zu sehen, da man ihn seit Stunden telefonisch nicht erreichen konnte.
Die Kriminalpolizei geht gegenwärtig davon aus, dass sich die Brandausbruchsstelle in der Küche befand. Allerdings kam es nicht zum offenen Ausbruch eines Feuers. Der Schwelbrand ist dann im Anschluss offenbar selbst erloschen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin dauern an.

Klaus Wiechmann


Produkttipps

Nach oben scrollen