Nach zwei Jahren Pause wieder Jazzfest des Konservatoriums

Kartenvorverkauf im KIZ in der Puschkinstraße 13

Als Highlight zum Abschluss eines sehr erfolgreichen Musikschuljahres präsentiert das Konservatorium Schwerin am 17. und 18. Juli 2015 wieder ein Jazzfest im Innenhof in der Puschkinstraße 6 unter dem Motto „jazz touched by classic“. Eine tolle Gelegenheit, das erste Ferienwochenende gleich musikalisch einzuläuten.

Adam Bałdych (Foto: Margo Tlałka)Den Auftakt am Freitag, dem 17. Juli um 20 Uhr geben die international gefeierten Musiker Vladislav Sendecki (Piano) und Adam Baldych (Violine). Während die New Yorker „Village Voice“ Sendecki schon früh zu „einem der fünf besten Jazzpianisten der Welt“ ausrief, beschrieb die FAZ nach einem umjubelten Auftritt beim Jazzfest Berlin den jungen polnischen Geiger Adam Baldych als den „zweifellos größten lebenden Geigentechniker des Jazz“. Bereits 19 Uhr stimmen die Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums Marie Fritsch (Gesang) sowie Erik Jahn und Heinrich von Campe (Klavier) gemeinsam mit dem Fachbereichsleiter für Jazz-Rock-Pop Jörg Uwe Andrees (Klavier) auf diesen großartigen Auftritt mit einem eigenen Programm ein.

Quartett der HMT Rostock (Foto: Veranstalter)Weiter geht es am Samstag, dem 18. Juli ab 15 Uhr. Der Nachmittag gehört sowohl einer Improvisationsbühne – stiloffen – als auch zwei Flügeln und namhaften Profis. Das Klavierduo Susan und Sarah Wang beginnt um 15 Uhr mit einem Programm, das sich zwischen Jazz und Klassik bewegt und Werke von u. a. George Gershwin, Astor Piazzolla, Dave Brubeck vereint. Mit einem Mix aus Chanson und Jazz präsentieren sich um 16 Uhr Studierende der Hochschule für Musik und Theater Rostock unter der Leitung und Mitwirkung von Jörg Uwe Andrees. Der jazzt dann um 17 Uhr gemeinsam mit Dr. Eckart Möbius an zwei Flügeln. Der Direktor des Konser-vatoriums Volker Ahmels begibt sich um 18 Uhr gemeinsam mit Friederike Haufe im Klavierduo Haufe-Ahmels auf die Bühne. In ihrem Programm finden sich Werke der klassischen Moderne wie „Le bœuf sur le toit“  von Darius Milhaud. Bei dem Stück „Tappdance“ von Dick Kattenburg wirken Schlagzeugschüler des Konservatoriums mit. Um 19 Uhr gehört die Bühnen dem Offshore Quintett aus Köln – am Saxophon, der aus Schwerin stammende ehemalige Schüler des Konservatoriums Christoph Möckel. Diese junge Formation lässt mit Modern Jazz und verblüffender instrumentaler Besetzung das diesjährige Jazzfest im Hof des Konservatoriums ausklingen.

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr können das Jazzfest bei freiem Eintritt genießen können, für alle anderen Besucherinnen und Besuche gibt es Tageskarten für je 15,- / ermäßigt 10,- Euro.

Kartenvorverkauf im KIZ in der Puschkinstraße 13
Mo.-Mi.: 9-13/14-17 Uhr
Do.: 9-13/14-18 Uhr
Telefon: 0385 – 591 27 19 oder 0385 – 591 27 20

Im Rahmen des Jazzfestes wird es eine stiloffene Open Stage zum Improvisieren geben. Die improvisierenden Musikerinnen und Musiker Schwerins sind herzlich eingeladen, sich unter post@die-agentin.de / 0385-52131171 bei „DIE AGENTIN“ zu melden, wenn sie zu dieser offenen Bühne einen musikalischen Beitrag leisten möchten.

 

Michaela Baltrusch-Reinert/Martina Krüger


Produkttipps

Nach oben scrollen