Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Nachwuchspreis für Sarah Scheurich

Schwerin zeichnet 157 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aus

Im Rahmen des Sommerfestes des Schweriner Stadtportbundes hat Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow am vergangenen Donnerstag, dem 16.08.2012 gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtsportbundes Torsten Mönnich 157 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler der Landeshauptstadt geehrt und die Firma UWM Kulinaria aus Demen für ihr umfangreiches Sponsoring gewürdigt.

Die Aktiven hatten ihre Erfolge vom zweiten Halbjahr 2010 bis zum ersten Halbjahr 2012 in insgesamt 14 Sportarten bei nationalen und internationalen Meisterschaften erzielt. „Ich bin stolz auf die Leistungen  unserer Sportlerinnen und Sportler. Sie sind ein Aushängeschild für die  Sportstadt Schwerin und tragen den Namen unserer Stadt um die Welt“, so Angelika Gramkow.

Zu den ausgezeichneten Athletinnen und Athleten gehören wiederum die erfolgreichen Volleyballerinnen des SSC, die in der abgelaufen Wettkampfsaison sowohl den Meisterinnentitel als auch den Pokalsieg holten, die Stabhochspringerin, Vizeweltmeisterin und  Olympia-Fünfte Martina Strutz,  der Radsportler Stefan Nimke sowie zahlreiche Nachwuchssportlerinnen und -sportler. Die 18-jährige Boxerin Sarah Scheurich vom Schweriner Sportgymnasium  wurde mit dem Nachwuchsförderpreis der Landeshauptstadt ausgezeichnet.

Die Deutsche Meisterin 2011 hatte die Bronzemedaille bei den Jugend-Weltmeisterschaften 2011 in der Türkei errungen.
Martina Strutz und  Stefan Nimke  konnten an der Ehrung leider nicht persönlich teilnehmen, da sie sich nach ihrer Olympia-Teilnahme bereits wieder auf dem Weg zu Wettkämpfen befinden. Auch die Volleyballerinnen hatten einen Auswärtstermin.

Schwerins Oberbürgermeisterin verwies während der Sportlerehrung auf die wichtige Rolle der Sportvereine für den Breiten- und Spitzensport und würdigte das Engagement der zahlreichen Helferinnen und Helfern im Hintergrund, ohne die die Erfolge und der reich gefüllte Sportkalender der Landeshauptstadt nicht möglich wären.  „Die Basis für sportliche Erfolge wird in den 100 Vereinen und Klubs der Landeshauptstadt gelegt, in denen mehr als 17.500 Sportlerinnen und Sportler regelmäßig Sport  treiben. Sportveranstaltungen wie die Jugendsportspiele 2012, der Fünf-Seen-Lauf, der Schlosstriatlon, das Langstreckenschwimmen oder das bevorstehende  Drachenbootfestival und der Jedermann-Zehnkampf prägen den hohen Freizeitwert und das sportliche Flair der Landeshauptstadt“, so die Oberbürgermeisterin.  Trotz schwieriger Haushaltslage sei es gelungen, die Arbeit von hauptamtlichen Trainern in 14 Sportvereinen weiterhin zu unterstützen. Auch die Arbeit vieler ehrenamtlicher Übungsleiterinnen und Übungsleiter konnte bezuschusst werden.

Die Schweriner Ehrenurkunde für besondere Verdienste um die Förderung des Sports – sie ist die höchste Auszeichnung der Stadt auf dem Gebiet des Sports – geht in diesem Jahr an die Firma UWM aus Demen. „Geschäftsführer Wolfgang Höfer war es schon immer ein Bedürfnis, auch andere am Erfolg des Unternehmens teilhaben zu lassen. Selbst ehemaliger Volleyballer, hat sich sein Unternehmen UWM als Sponsor des Schweriner Damen-Volleyballs verdient gemacht und engagiert sich darüber hinaus für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Landeshauptstadt“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow in ihrer Laudatio.

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]