Nationalspielerin Saskia Hippe für den SSC im Einsatz

Hippe: „Ich freue mich, wenn es endlich losgeht!“

Den größten Transfercoup unter den rund 70 Neuverpflichtungen, die die elf Frauen-Erstligisten für die kommende Volleyball-Saison 2013/14 vermeldet haben, hat der Schweriner SC gelandet: Nationalspielerin Saskia Hippe ist nach zwei Stationen im Ausland in die Deutsche Volleyball-Liga zurückgekehrt und freut sich, jetzt für den Meister und Pokalsieger auf Punktejagd zu gehen.

Saskia Hippe, die in den letzten beiden Jahren in Italien und Tschechien ans Netz ging, soll die neue Säule im Team des Schweriner SC werden. „Sie spielt hier die Rolle, die Margareta Kozuch in der Nationalmannschaft hat“, traut SSC-Trainer Felix Koslowski seiner neuen Hauptangreiferin Großes zu. Der 29-Jährige ist ab dieser Saison der neue Cheftrainer Schwerins und konnte sich als gebürtiger Schweriner mit diesem Amt einen lang ersehnten Traum erfüllen. Dass die Fußstapfen, die der niederländische Erfolgscoachs Teun Buijs hinterlässt groß sind, sei ihm aber durchaus bewusst, sagt Koslowski. „In den vergangenen Jahren hat Schwerin so ziemlich alles gewonnen, was man gewinnen kann“, sagt Koslowski, der auch Co-Trainer der Nationalmannschaft ist und mit ihr zwei Mal in Folge die EM-Silbermedaille gewann.

„Felix als Trainer zu haben, war einer der Hauptgründe, nach Schwerin zu gehen“, sagt Hippe, die während der Europameisterschaft oftmals als Joker im Angriff über die Außenpositionen zum Einsatz kam. Vor allem im Halbfinale gegen Belgien half sie dem Team durch ihre mutige Spielweise. „Ich glaube, dass es mir liegt, in Schwerin viel Verantwortung zu tragen. Allerdings ist es auch eine etwas ungewohnte Situation, hier zu den älteren zu gehören“, sagt die 22-Jährige. Genau wie ihre Mannschaftskolleginnen Anja Brandt (23) und Jana Franziska Poll (25, zuletzt Rote Raben Vilsbiburg), mit denen Hippe die letzten Monate in der Nationalmannschaft zusammen verbracht hat.

Überhaupt hat sich einiges verändert in Schwerin: Viele erfahrene Spielerinnen verließen den Klub, darunter auch Zuspielerin Denise Hanke, die in der vergangenen Saison zur wertvollsten Spielerin der Liga gewählt wurde. Sie zieht nun beim türkischen Spitzenklub Eczacibasi Istanbul die Fäden. Auch Anne Buijs (Italien) und Lisa Thomsen (vereinslos) sind nicht mehr dabei, dafür rückten junge Spielerinnen in den Kader. Mit einem Altersdurchschnitt von 21 Jahren hat der Klub das jüngste Team zusammengestellt, das der SSC je hatte. „Es ist ja schon immer eines der maßgeblichen Ziele von Schwerin gewesen, junge Spielerinnen auszubilden“, sagt Koslowski.

Die Erwartungen sind allerdings nach wie vor ambitioniert: „Wir treten an, den Meistertitel zu verteidigen und das Pokalfinale zu erreichen“, sagt Michael Evers, Mitglied der SSC-Teamleitung. Auch, wenn die neu formierte Mannschaft erst ein wenig Zeit brauchen wird, um sich zu finden. „Ich könnte mir schon vorstellen, dass der Start ein wenig holprig wird“, sagt Hippe. Um die Spielerinnen bestmöglich aufeinander abzustimmen, standen diverse Trainingsspiele und Turniere auf dem Programm. „Vorbereitungsturniere sind ja schön und gut“, sagt Hippe, „aber das ist mit einem richtigen Spieltag einfach nicht zu vergleichen – ich freue mich, wenn es endlich losgeht!“ Und da muss sie bereits zum Auftakt mit dem SSC bei ihrem ehemaligen Verein und Vizemeister, dem Dresdner SC, aufschlagen.

Bis zum Ligastart sind es nur noch acht Tage. Die DVL fragt alle Fans und Vereine, wie sie sich die Zeit des Wartens vertreiben. Fotos und Videos sind auf www.facebook.com/DeutscheVolleyballLiga herzlich willkommen. Inspiration bietet ein Film, der in Zusammenarbeit mit der Agentur The Potentialist entstanden ist (zu sehen auf der DVL-Homepage, -Facebookseite sowie unter www.dvl-live.tv). Die Beiträge, die bis zum 14. Oktober die meisten Likes verzeichnen, werden mit zwei Karten für den Saisonstart in Berlin plus zwei Karten für ein Heimspiel des Lieblingsvereins belohnt.

Weitere Informationen gibt es unter www.volleyball-bundesliga.de oder www.facebook.com/DeutscheVolleyballLiga.

Die Begegnungen des 1. Spieltages | 1. Bundesliga Frauen:

16.10. | 19:00 | Allianz MTV Stuttgart – Ladies in Black Aachen | SCHARRena Stuttgart
16.10. | 19:30 | Dresdner SC – Schweriner SC | Margon Arena
16.10. | 19:30 | USC Münster – VolleyStars Thüringen | Sporthalle Berg Fidel
16.10. | 20:00 | Rote Raben Vilsbiburg – VT Aurubis Hamburg | Ballsporthalle Vilsbiburg
16.10. | 20:00 | VC Wiesbaden – Köpenicker SC Berlin | Sporthalle Am 2. Ring
Spielfrei: SC Potsdam

Quelle: DVL Deutsche Volleyball-Liga

Urlaub in Schwerin
Urlaub in Schwerin*
von GamePvP
Preis: € 0,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Schwerin
Preis: € 6,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
111 Orte in und um Schwerin, die man gesehen haben muss: Reiseführer
Preis: € 16,95 Mehr Info: thalia.de* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 28. September 2022 um 00:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top