„Natur in der Stadt“ – Ausstellung im Feldstadtbüro

Am 19. Mai gibt Arndt Müller (BUND) vor Ort Ideen und Anregungen

Der QUERFELDverEIN eröffnet in Zusammenarbeit mit dem BUND eine Ausstellung des Bundesamtes für Naturschutz zum Thema: „Natur in der Stadt“ in den Vereinsräumen am Karl-Liebknecht-Platz 4.  Die Ausstellung zeigt die Stadt als Erholungs- und Erfahrungsraum, als Erlebnis- und als Genießerraum. Spielplätze, Parks, Gärten, Hinterhöfe, aber auch Brachflächen und Friedhöfe prägen intensiv das Erscheinungsbild Schwerins und beeinflussen in vielfältiger Weise auch die Lebensqualität. Am 19. Mai wird Arndt Müller (BUND) zu Gast sein, durch die Ausstellung führen und Ideen und Anregungen geben.

So werden z.B. auch Ratschläge gegeben, wie Gärten gestaltet werden können, so dass Schmetterlinge fliegen und Vögel ihre Nester bauen. Ebenso können Besucher Anregungen an die Stadtverwaltung für eine lebenswertere Gestaltung des Stadtteils weiterleiten.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 19. Mai, um 18:30 Uhr statt. Die Ausstellung ist zugänglich zu den Öffnungszeiten des Stadtteilbüros (0385/4790091).


Produkttipps

Nach oben scrollen