Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

NDR-Magazin berichtet über Drachenbootfestival-Novum

So viele Boote wie noch nie auf dem Pfaffenteich

Schwerin • Erstmalig in Schwerin und einmalig in Deutschland werden zum diesjährigen Drachenbootfestival am kommenden Wochenende drei statt nur zwei Pools je sechs Boote genutzt. Das heißt, dass 18 Drachenboote gleichzeitig auf dem Pfaffenteich sein werden. Zwei weitere werden als Reserve bereitstehen. Witzig: Die 20 Drachenboote wurden von der BuK Boots- und Kunststoffbau GmbH hergestellt, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert. Über den Erfolg des Unternehmens sowie über Hintergründe und Neuigkeiten zum Festival berichtet das NDR-Magazin „Land und Leute” am Donnerstag und Freitag jeweils ab 18 Uhr.

Nur wenige Kilometer südlich von Schwerin, in Lübesse, gibt es die einzige Drachenbootwerft Deutschlands, die BuK Boots- und Kunststoffbau GmbH. Ein erfolgreiches Unternehmen: In diesem Jahr feiert es schon sein 20-jähriges Jubiläum. Weltweit werden die Drachenboote „made in Lübesse“ inzwischen exportiert. Unter anderem sind sie auf dem Wasser bei Drachenbootveranstaltungen in Kapstadt, Toronto, Hongkong, Singapur und natürlich auf dem Pfaffenteich in Schwerin unterwegs. Grund genug für NDR-Moderatorin Friederike Witthuhn, die Lübesser Bootsbauer und ihre Drachenboote in der Sendung „Land und Leute“ am Donnerstag, um 18.00 Uhr, im NDR Fernsehen vorzustellen.
Am darauffolgenden Tag macht sie Appetit auf ein Drachenbootwochenende der Extraklasse: Etwa 2.200 Paddler aus ganz Deutschland werden erwartet. Präsentiert wird das Wasserspektakel  wieder von NDR 1 Radio MV  und dem Nordmagazin.  Am Start sind  sogar einige frischgebackene Weltmeister, die bei den Clubweltmeisterschaften in Hongkong dabei waren. Zu sehen am Freitag live vom Pfaffenteich  um 18 Uhr  in der Sendung „Land und Leute” im NDR Fernsehen. Alle Drachenbootfans sind herzlich dazu eingeladen, am Ufer ordentlich Stimmung zu machen. Are you ready? Attention! Go!

Quelle: Drachenbootfestival


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]