Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Neu Zippendorf wird grüner

Arbeiten haben begonnen

Im Stadtteil Neu Zippendorf wird es grüner. In dieser Woche beginnen die Pflanzarbeiten in der Perleberger, Stralsunder und Potsdamer Straße. 35 Zierkirschen werden dann die Straßenzüge zieren. Weitere Vier folgen im Frühjahr des nächsten Jahres. „Dann werden auch die wesentlichen Schönheitsreparaturen an Straßen und Gehwegen (1.200 qm) sowie die restlichen der insgesamt  80 Bäume und etwa 250 qm Sträucher und Hecken gepflanzt“, berichtet Stadtplaner Reinhard Huß. „Auch 24.000 Frühblüherzwiebeln werden in der Erde versteckt, so dass sich Schweriner und Gäste 2013 an der Blütenpracht erfreuen können“. Allerdings müssen auch kranke Bäume, Bäume ohne Entwicklungschance sowie Bäume mit Totholz und Windbruchgefahr wie beispielsweise die Pappeln in der Stralsunder Straße abgeholzt werden. Die Baumreihe vor den Häusern der Straßenzüge bleibt erhalten. Insgesamt werden mit der Maßnahme, die mit Städtebaufördermittel finanziert wird, 6.600 qm Fläche bearbeitet.

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]