Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Neue Besetzung für die Rolle des Samiel im Freischütz

Für Peter Sodann übernimmt Schauspieler Peter Cwielag die Rolle des schwarzen Jägers

Eine Woche nachdem Schauspieler Peter Sodann bekannt gab, dass er bei den Schlossfestspielen Schwerin nicht mit auf der Bühne stehen wird, hat das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin bereits einen passenden Darsteller für die Rolle des Samiel in der Oper Der Freischütz gefunden. Peter Cwielag übernimmt kurzfristig die reine Sprechrolle in Carl Maria von Webers romantischer Oper, die am 17. Juni 2011 auf der Freilichtbühne im barocken Schweriner Schlossgarten Premiere feiert.

Der gebürtige Sachse absolvierte sein Schauspielstudium an der Theaterhochschule Hans-Otto in Leipzig. Nach seinem ersten Engagement in Stralsund folgten Engagements in Schwerin u.a. bei Christoph Schroth, in Dresden-Radebeul, Magdeburg u.v.m. Zu seinen Rollen gehörten u.a. Posa, Hamlet, Oberon, dArtagnan, Clavigo, Amphitryon, Robespierre und Onkel Wanja. Auch in Film- und Fernsehproduktionen hat Peter Cwielag mitgewirkt, darunter Die Falle, Zugvogel am Sund und Bereitschaft Dr. Federau. In den vergangenen Jahren war er als ständiger Gast am Theater Lüneburg und bei den Burgfestspielen Jagsthausen  zu erleben.

Generalintendant Joachim Kümmritz und der Regisseur der diesjährigen Schlossfestspiele Schwerin Frank Bernd Gottschalk, die beide Peter Sodanns kurzfristige Absage mit Bedauern zur Kenntnis nahmen, zeigten sich froh über die Zusage Peter Cwielags. Wenige Wochen vor der Premiere des Freischütz einen angemessenen Ersatz für die Rolle des Samiel zu finden, war nicht einfach. Mit Peter Cwielag haben wir einen renommierten Schauspieler gewinnen können, dessen Name weniger prominent ist, als der von Peter Sodann, aber der über ein entsprechendes Format verfügt, der Rolle ebenfalls gerecht zu werden, so Joachim Kümmritz. Ich habe für den Samiel einen guten Schauspieler gesucht und diesen mit Peter Cwielag gefunden und darüber bin ich sehr froh äußert sich Regisseur Frank Bernd Gottschalk.

Quelle: Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]