Neue Energien für das Handwerk

Zweite große Chefkonferenz der Handwerkskammer Schwerin mit prominenter Besetzung

Für die Handwerksbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern gilt es, aus sich ständig verändernden Herausforderungen neue Marktpotentiale, Leistungen und Produkte zu erschließen. Klimawandel und Überalterung der Gesellschaft sind dabei nur zwei wichtige Stichworte. Mit ihrer zweiten Strategiekonferenz für Chefs und Führungskräfte im Handwerk bringt die Schweriner Handwerkskammer am 20. Februar notwendige Impulse und Ideen aus der Fachwelt vor Ort.

Die Handwerkskammer will ihren Mitgliedsbetrieben konkrete Wege für notwendige Veränderungen aufzeigen, um das Bestehen und die Zukunftsfähigkeit des Handwerks in der Region zu sichern. Nach der positiven Resonanz des Vorjahres geht die Kammer wieder von mindestens 150 Teilnehmern aus dem gesamten Handwerk aus, die das ganztägige Informations- und Diskussionsangebot im Bildungszentrum in Schwerin-Süd nutzen werden.

Zu den Referenten zählt zum Beispiel der langjährige ARD-Journalist und Buchautor Franz Alt. Er stellt zur Diskussion, ob eine Unternehmensphilosophie an Sinn oder am Gewinn orientiert sein soll. Energieexperte Prof. Dr. Franz-Josef Radermacher wird sich mit der Zukunft der Energie als zentraler Ressource beschäftigen. Von ihm werden wichtige Impulse für alle auf dem Energiemarkt tätigen Unternehmen erwartet. In drei Konferenzsträngen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich auf eines der drei Themenfelder „Energiemarkt und Innovationen“, „Unternehmensstrategie“ oder „Neue Märkte im Ausland“ zu konzentrieren oder zwischen diesen Bereichen zu wechseln.

Die Konferenz beginnt am 20. Februar 2008 um 9.00 Uhr im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Schwerin in der Werkstraße 600. Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Information und Anmeldung: Matthias Markewitz, Telefon: 0385 / 6435-0 oder per email: m.markewitz@hwk-schwerin.de


Produkttipps

Nach oben scrollen