Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Neugierig auf Liliom“: Matinee vor der Schauspielpremiere

Künstlerisches Team lädt am 12. März ins Konzertfoyer des Mecklenburgischen Staatstheaters

Martin Brauer in der Rolle des Liliom. FOTO: © Silke Winkler

Vor der Premiere des Schauspiels „Liliom“, das in einer Inszenierung von Alice Buddeberg am 17. März zum ersten Mal im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters zu sehen ist, lädt das künstlerische Team zur Matinee „Neugierig auf Liliom“ am Sonntag, den 12. März um 11 Uhr ins Konzertfoyer ein.

Können wir unser Leben ändern? Was macht uns zum Menschen? Und wie lässt es sich in Würde und Anstand leben? Über diese und andere Fragen, die Stück und Inszenierung stellen, spricht das Inszenierungsteam bei der Matinee am Sonntagvormittag. Neben Texten von Franz Molnár, vorgetragen von Schauspielern des Ensembles, präsentiert Friedemann Braun zusammen mit Julia Keiling einen musikalischen Vorgeschmack auf die Produktion. Regisseurin Alice Buddeberg, Bühnenbildnerin Cora Saller, Kostümbildnerin Martina Küster und Dramaturgin Jenny Flügge geben Einblicke in die Inszenierungsarbeit und in die Welt des Stücks, wo zwischen Himmel und Hölle geliebt und gelitten wird – wo alle Figuren auf der Suche nach dem Himmelreich sind, doch meist nur auf dem Polizeirevier landen.

Der Dramatiker und Journalist Franz (Ferenc) Molnár gehört zu den bedeutendsten ungarischen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Er soll seine Stücke meist in überfüllten Cafés geschrieben haben, im Lärm der Stadt und ihrer Menschen. Seine Vorstadtlegende „Liliom“, uraufgeführt 1909 in Budapest, wurde Publikumsliebling und Welterfolg. „Liliom“ wurde mehrfach verfilmt, u. a. 1934 von Fritz Lang, und diente als Vorlage für das erfolgreiche Broadway-Musical „Carousel“.

Die Regisseurin Alice Buddeberg arbeitete u. a. an den Schauspielhäusern in Hamburg und Wien, am Schauspiel Frankfurt, am Theaterhaus Jena, am DNT Weimar und als Hausregisseurin am Theater Bonn. Ihre Bonner Uraufführung von Thomas Melles „Bilder von uns“ wurde zu den Mülheimer Theatertagen, den Berliner Autorentheatertagen und dem Heidelberger Stückemarkt eingeladen. „Liliom“ ist ihre erste Inszenierung am Mecklenburgischen Staatstheater.

Premiere „Liliom“: am 17.03.2017 um 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: am 19. und 26.03. um 18 Uhr, 08.04. um 19.30 Uhr, 07.05. um 15 Uhr sowie am 26.05. und 09.06. um jeweils 19.30 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters

Kartentelefon: 0385 5300 – 123; kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]