Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Neunzig Euro für angeblichen Telefonsex?

Verbraucherzentrale warnt vor Forderungen der Euro Inkasso Solutions

In der Schweriner Verbraucherzentrale häufen sich die Beschwerden wegen Forderungen für eine angebliche Telefonsex-Dienstleistung. Einheitlich berichten die betroffenen Verbraucher, dass ihnen die Firma unbekannt ist und sie diese Telefonnummern nicht angerufen haben. Einige Verbraucher konnten sich an einen ominösen Anruf erinnern, indem behauptet wurde, es läge bei der Post ein Brief, der nicht zugestellt werden könne, da Name und Anschrift nicht lesbar wären. Arglos teilten die Verbraucher ihre Daten mit.

„Es ist die alte Masche. Nach den Anrufen zum Abgreifen der Daten der Verbraucher tritt die Euro Inkasso Solutions auf den Plan, die für angeblich geführte Sextelefonate 90 Euro eintreiben will.“, ärgert sich Cornelia Nagel von der Schweriner Beratungsstelle. „Als Adresse ist ein Postfach in Petersberg angegeben. Es ist offenkundig, dass hier Geld von arglosen Verbrauchern einkassiert werden soll. Gut möglich, dass manche aus Scham schnell bezahlen, ohne dazu verpflichtet zu sein“, so Cornelia Nagel. Ihr Rat ist eindeutig: „Bei Forderungen dieser Firma zahlen Sie niemals ungeprüft. Ebenso sollten Daten niemals telefonisch weitergegeben werden. Von den weiteren Drohschreiben sollte man sich nicht einschüchtern lassen.“

Rat und Unterstützung gibt es in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern e. V.

VZMV


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]