Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Nicht ohne Ausbildungsplatz in die Ferien!

Die Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern rücken in greifbare Nähe. Die Schweriner Arbeitsagentur ruft Teenager dazu auf, nicht ohne einen Ausbildungsvertrag in die Sommerferien zu starten.

„Mit dem Ausbildungsvertrag in der Tasche in die Sommerferien zu gehen, vermittelt eine große Sicherheit. Allen, die so wenige Wochen vor den Ferien noch ohne Vertrag dastehen, empfehle ich, keine Zeit verstreichen zu lassen und sich jetzt aktiv um eine Ausbildung zu bemühen“, erklärt Christian Saar, stellvertretender Chef der Schweriner Arbeitsagentur. Viele Westmecklenburger Unternehmen bieten sehr gute Perspektiven und machen sich für das Thema Ausbildung stark. Aktuell gibt es im Westen Mecklenburgs noch mehr als 1.600 freie Ausbildungsplätze in den verschiedensten Berufen.

Zahlreiche Arbeitgeber haben in den letzten Jahren den demografischen Wandel bereits deutlich zu spüren bekommen, denn bei ihnen gehen weniger Bewerbungen auf Ausbildungsplätze ein als in den Jahren zuvor. „Auch den Ausbildungsbetrieben empfehle ich, jetzt ‚Nägel mit Köpfen‘ zu machen. Wer noch keinen Azubi hat finden können, kann sich auch jetzt noch bei uns melden. Der gemeinsame Arbeitgeber-Service unterstützt bei der Suche nach einem geeigneten Bewerber, “ so der Agentur-Vize.

Den Arbeitgeber-Service erreichen Betriebe über ihren persönlichen Ansprechpartner oder über die kostenfreie Service-Rufnummer 0800 4 5555 20.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]