Noch 10 Tage bis zum Girls`Day 2014

Schweriner Arbeitsagentur unterstützt Mädchen-Zukunftstag am 27. März

Am 27. März ist wieder Girls' Day (Foto: Arbeitsagentur)Schülerinnen der 5. bis 10. Klasse erleben am Girls’Day bundesweit die Arbeitswelt zukunftsorientierter Berufe in den Bereichen Technik, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften. „Mitmachen lohnt sich!“, so Marlies Reiher, Beauftragte für Chancengleichheit der Schweriner Arbeitsagentur. „Auf www.girls-day.de gibt es noch viele interessante Angebote.“

Ziel des Girls‘Day ist es, Mädchen berufliche Perspektiven aufzuzeigen, die über das übliche Rollenbild hinausgehen, denn häufig ist ihre Ausbildungs- oder Studienwahl stark auf „typisch weibliche“ Berufsfelder fixiert. Die junge Frauengeneration in Deutschland verfügt über eine besonders gute Schulbildung, die von Betrieben gerade in technischen und techniknahen Bereichen dringend benötigt wird. Oftmals sind jedoch die Möglichkeiten für junge Frauen in diesen Berufsfeldern nicht oder nicht ausreichend bekannt. Eine frühzeitige Information ist daher wichtig.

Viele Unternehmen und Betriebe mit technischen Abteilungen, Behörden, Bildungsträger, Hochschulen und Forschungszentren öffnen am 27. März 2014 wieder ihre Türen für Schülerinnen ab Klasse 5. Auch die Schweriner Arbeitsagentur hält ein interessantes Angebot bereit. Marlies Reiher wird – gemeinsam mit der Firma Elektro Hagenow – Schülerinnen der Regionalen Schule Prof. Dr. Friedrich Heincke das Berufsbild der Elektronikerin vorstellen. Hier kann dann sehr anschaulich und aus erster Hand erfahren werden, worauf es bei diesem Beruf ankommt. Das Motto: „Steh nicht auf der Leitung – bau Dir lieber selber EINE!“

Nähere Informationen und den Girls`Day-Wunschplatz gibt es unter: www.girls-day.de.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top