Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

OB-Kandidat Kruse besuchte Stadtteilbüro Neu Zippendorf

Die Situation in den Stadtteilen Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz stand im Mittelpunkt eines Informationsbesuches des OB-Kandidaten Hans-Peter Kruse im Stadtteilbüro Neu Zippendorf.

Dabei kam mit den verantwortlichen Mitarbeitern des Stadtteilmanagements, Ingrid Schersinski und Hanne Luhdo sowie dem künftigen Integrationsbeauftragten der Landeshauptstadt Schwerin, Dimitri Avramenko, ins Gespräch.

Der OB-Kandidat erhielt einen Einblick in die Probleme der Stadtgebiete mit teilweise sozialen Brennpunkten und Einwohnern mit Migrationsintergrund. „Ich konnte mich davon überzeugen, wie engagiert die Mitarbeiter der Stadtteilbüros im Zusammenwirken mit den Ortsbeiräten und den zuständigen Mitarbeitern der Stadtverwaltung  bei der Gestaltung und Verbesserung des sozialen und kulturellen Umfeldes in den Stadtteilen arbeiten. Problematisch ist es oft für die Akteure,
bei der Finanzierung von anstehenden Aufgaben und Projekten die
passenden Fördermöglichkeiten zu erschließen. Mit dem Verfügungsfonds
der Stadt können Kleinstprojekte wie Kurse, Lesungen oder Ferienaktionen im Gebiet  „Soziale Stadt“ gefördert werden“, sagte Hans-Peter Kruse.

„Eine wichtige Arbeit in den Wohngebieten wird durch den Verein „Die Platte lebt“ geleistet. Hier ist sind alle Bürger willkommen, die ihre Ideen zur sinnvollen
Gestaltung des Wohnumfeldes einbringen wollen. Die Arbeit des Vereins werde ich auch weiterhin unterstützen“, erklärte Kruse abschließend.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]