Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Oberbürgermeisterin verlangt Entschuldigung von UB-Fraktionschef

„Irreführung der Öffentlichkeit eine Unverschämtheit“

Als eine Unverschämtheit hat Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow die Äußerungen des Fraktionschefs der Unabhängigen Bürger, Silvio Horn, in der Schwimmhallen-Debatte bezeichnet. „Mir einen Alleingang ohne Beteiligung der Stadtvertretung vorzuwerfen, ist eine Unverschämtheit, schließlich weiß Herr Horn sehr genau, dass ich Beschlüsse der Stadtvertretung umsetze. Ich verlange von ihm eine Entschuldigung“, so die Oberbürgermeisterin. „Die Verwaltung hat  geprüft, ob die Landeshauptstadt  Fördermittel für einen Schwimmhallen-Neubau oder auch eine Sanierung auf dem Großen Dreesch bekommen würde. Inzwischen gibt es vom Bauministerium eine Zusage für den Fall, dass die Stadtvertretung dieses Vorhaben befürwortet, und eine Aussage, dass die zugesagte Förderung nur dann außerhalb des Großen Dreeschs verwendet werden kann, wenn der Neubau dort nicht möglich ist.  Damit habe ich einen entsprechenden  Beschluss der Stadtvertretung aus dem Juli 2008 umgesetzt, an den ich mich gebunden fühle, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht Oberbürgermeisterin war. Wer mir daraufhin Selbstherrlichkeit vorwirft, will die Öffentlichkeit bewusst hinters Licht führen.“

Michaela Christen


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]