Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Oberbürgermeisterin weist Kritik von Bildungsminister Bordkorb zurück

„An Arroganz nicht zu überbieten“

Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow  hat die einseitigen und ungerechtfertigten Schuldzuweisungen von Bildungsminister Mathias Brodkorb an der Landeshauptstadt und am Mecklenburgischen Staatstheater entschieden zurückgewiesen.  „Die Kritik des Ministers ist an Arroganz nicht zu überbieten. Schwerin hat  seine  Hausaufgaben erledigt. Die Einschnitte waren und sind schmerzhaft:  Schließung der Schweriner Philharmonie 1992, Streichung von 200 Stellen seit der Wende, Lohnverzicht per Haustarifverträgen – und trotzdem hervorragende Einspielergebnisse und Besucherzahlen. Natürlich ist die hohe künstlerische Qualität des Mecklenburgischen Staatstheaters hausgemacht. Dass ein Bildungsminister genau darin ein Problem sieht, ist die eigentliche  Bankrotterklärung. Die Stadtpolitik muss jetzt wiederum die Drecksarbeit erledigen, sonst droht dem Schweriner Theater auch noch der wirtschaftliche Konkurs.“

Mit seinem Eigenlob in Sachen Theater stelle sich Bildungsminister Mathias Brodkorb selbst ein Armutszeugnis aus, so Schwerins Oberbürgermeisterin weiter. „Wer Fragebogen verschickt, um Daten zu erheben, die er in jeder Statistik des Bühnenvereins nachlesen kann, spielt selbst nur auf Zeit und will sich vor kulturpolitischen Entscheidungen drücken.“ Selbstverständlich werde die Landeshauptstadt den Fragebogen des Ministeriums dennoch beantworten. „Ich frage mich allerdings, auf welcher Basis das Land den Theatern in den vergangenen Jahren  die Mittel aus dem Kommunalen Finanzausgleich  zugewiesen hat, wenn dort offensichtlich keine Daten vorhanden sind!“

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]