Öffentliche Probe zur Oper „Lucia di Lammermoor“

Am 13. November 2010 um 11.45 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin

Hyunju Park als Lucia (Foto: Theater Schwerin)Am Samstag, dem 13. November, also wenige Tage vor der Premiere können interessierte Zuschauer im Rahmen einer sogenannten „Bühnenorchesterprobe“ hautnah einen Einblick in die Probenarbeit zu Gaëtano Donizettis großer Belcanto-Oper „Lucia di Lammermoor“ im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin gewinnen. Die Sängerinnen und Sänger sind bei der Probe noch nicht in Kostüm und Maske zu sehen, das Bühnenbild ist lediglich in Andeutungen vorhanden und man wird auch nur einen Ausschnitt der gesamten Handlung zu sehen bekommen. Dafür wird das Premierenfieber nicht mehr aufzuhalten sein.

Worum geht es in der berühmten Oper? Lucia Ashton lebt in einer von Untergang und Zerfall bedrohten Welt. Ihr einziger Halt ist die Liebe zu Edgardo Ravenswood, dem Erzfeind ihres Bruders Enrico. Als Edgardo in politischer Mission ins Ausland reisen muss, sieht Enrico darin eine willkommene Gelegenheit, die Hochzeit seiner Schwester mit dem einflussreichen Arturo Bucklaw voranzutreiben. Der Plan gelingt – doch in der Brautnacht kommt es zur Katastrophe… Geradezu legendär wurde die 1835 in Neapel uraufgeführte Oper durch die sogenannte „Wahnsinnsszene“ der Titelheldin Lucia.

In dieser Inszenierung von „Lucia di Lammermoor“ gibt es ein Wiedersehen mit dem beliebten Tenor Alex Vicens, der von 2004 bis 2006 festes Ensemblemitglied am Mecklenburgischen Staatstheater war und hier u.a. Rodolfo (La Bohème), den Herzog (Rigoletto), Gustavo (Maskenball) sowie die Titelpartie in Massenets Werther gesungen hat. Als sein Gegenspieler Enrico wird der junge koreanische Bariton Jin-Won Jung zu erleben sein. Er ist erstmals Gast am Mecklenburgischen Staatstheater und Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, darunter der CBS Musikwettbewerb in Seoul, der Francisco-Vinas-Wettbewerb 2008 und der Giulietta-Simionato-Wettbewerb in Italien. Die Titelpartie wird gesungen von der koreanischen Sopranistin Hyunju Park, die seit der vergangenen Spielzeit festes Mitglied im Musiktheaterensemble ist und zuvor u.a. auch schon am Landestheater Detmold und am Staatstheater Braunschweig mit der Partie der Lucia reüssiert hat.

Am Samstagvormittag um 11.45 Uhr hat das Publikum die Möglichkeit, das Musiktheaterensemble und die Mecklenburgische Staatskapelle unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Matthias Foremny live bei einer Probe zu erleben. Die Premiere steht am 19. November auf dem Spielplan im Großen Haus.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Eisenbahndirektion Schwerin 1846–1993
Eisenbahndirektion Schwerin 1846–1993*
von VBN Verlag Bernd Neddermeyer
Preis: € 29,80 Mehr Info: thalia.de* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. Oktober 2022 um 00:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top