Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Öffentliche Vortragsabende in Neumüle und Neu Zippendorf

Vom Umgang mit Rechtsextremismus und von der Kriminalitätsprävention … – CDU Stadtbezirksverbände „Schwerin-Nordwest“ und „Schwerin Süd-Fernsehturm“ laden ein

Der Weg hinein ist leicht – zurück ist es steinig
Vortragsveranstaltung am 12.11.2014

Der Einstieg in die rechte Szene ist einfach. Man glaubt Heimat gefunden zu haben, trifft neue Freunde, hört rechte Musik und provoziert Widersprüche – plötzlich ist man dabei.

Genau so war es auch bei Stefan Rochow gewesen. Mit 13 Jahren begann für ihn ein Weg über verschiedene Stufen rechtsextremistischen Denkens, an dessen Ende er einer der führenden Köpfe der NPD war. Er stieg in diesem Kreis zum Bundesvorsitzenden der NPD-Jugendorganisation »Junge Nationaldemokraten (JN)« auf und war Mitglied des NPD-Parteivorstandes. Er arbeitete als parlamentarischer Berater der NPD-Fraktion im sächsischen Landtag und war zum Schluss Pressesprecher der NPD-Fraktion in Mecklenburg-Vorpommern, bis er 2008 einen Schlussstrich zog und der rechten Szene den Rücken kehrte. Heute arbeitet er als Journalist und ist Mitgesellschafter eines Medienbüros.

Anhand seines eigenen Lebensweges gibt er am 12.11.2014 um 19:00 Uhr in der Aula der Astrid Lindgren Schule einen Einblick in Motive und Erwartungen, die Menschen veranlassen, sich extremistischen Strömungen anzuschließen. Er wird auch einen Einblick in die Welt des Rechtsextremismus geben und darüber sprechen, was ihn am Ende dazu bewogen hat einen Schlussstrich zu ziehen.

Rochow berichtet weiterhin über die Situation von Menschen, die irgendwann an den Punkt gekommen sind, an dem sie erkennen, dass sie sich völlig verrannt haben. Aussteiger sind immer auch Umsteiger. Man muss ihnen ein neues Leben in einem demokratischen Bewusstsein ermöglichen, damit sie eine Chance haben, ihre Einstellungen zu ändern. Genau hier tut sich die Gesellschaft aber nach wie vor schwer und verbaut nicht selten einen ernstgemeinten Neuanfang. Viele Ausstiegsprogramme, an denen Stefan Rochow mitwirkt, drohen genau an diesem Punkt zu scheitern. Der Weg hinein ist leicht – zurück ist es steinig.

Der CDU Stadtbezirksverband Schwerin Süd-Fernsehturm lädt zu dieser Vortragsveranstaltung mit anschließender Diskussion, am Mittwoch, 12.November 2014 um 19.00 Uhr in der Aula der Astrid Lindgren Schule, alle interessierten Schweriner Bürger ein.

Kripo informiert zum Einbruchsschutz
Vortragsveranstaltung am 13.11.2014

Die Tage werden kürzer. Die dunkele Jahreszeit beginnt. Zeit sich über die Sicherung von Wohnung und Eigenheim Gedanken zu machen. Der CDU-Stadtbezirksverband Nordwest führt zusammen mit der Kriminalpolizei Schwerin eine Informations-veranstaltung zum Thema „Wohnungseinbruch – wie kann ich mich schützen?“ durch.

Alle interessierten Bürger sind herzlichst eingeladen. „Die Veranstaltungsreihe zur Kriminalitätsprävention im Stadtteil hat im CDU-Stadtbezirksverband Nordwest bereits Tradition. Nach einem 60 minütigen Vortag stehen in der anschließenden Diskussion nicht nur die Einbruchsexperten der Kriminalpolizei sondern auch der Kontaktbeamte von Neumühle sowie mehrere Stadtvertreter zur Verfügung.“ so der Vorsitzende Dr. Hagen Brauer.

Wann?:
Donnerstag den 13.11.14 um 18.00 Uhr
Wo?:
Büro der Kassenärztlichen Vereinigung
Neumühler Str. 22 in Schwerin-Neumühle


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]