Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Offizielle Übergabe der Schule am Mueßer Berg

Schuldezernent Niesen: Mittel des Konjunkturpaketes gut angelegt

Große Freude bei den 260 Mädchen und Jungen der Schule am Mueßer Berg. Denn ihre Schule wurde von der Landeshauptstadt mit Hilfe des Zukunftsinvestitionsprogramms für 4,2 Millionen Euro komplett saniert. Am Mittwoch, dem 14. September, übergab Schuldezernent Dieter Niesen anlässlich des Schuljubiläums offiziell den Schlüssel der Schule an Schulleiterin Andrea Antemann. Dieter Niesen: „Ich freue mich sehr über die Übergabe. Es ist schön zu sehen, wie die Vorhaben des Konjunkturpaketes Gestalt annehmen. Die Sanierung der Schule war unser größtes Projekt im Rahmen des Zukunftsinvestitionspaketes und gleichzeitig eine weitere wichtige Investition in die Bildungsinfrastruktur.“

Das Gebäude wurde zu einer Ganztagsschule mit Hort umgebaut, energetisch saniert und mit moderner Gebäude- und Heiztechnik sowie Akustikdecken in Unterrichtsräumen und Fluren ausgestattet. Ein behindertengerechter Zugang einschließlich Aufzug gewährleistet Barrierefreiheit. Der Innenhof der Schule wurde zu einem Atrium umgestaltet, der als überdachte Pausen- und Multifunktionsfläche dient.

Unterstützt wurde die Stadt bei dieser großen Baumaßnahme vom Bund mit knapp 3,2 Millionen Euro und vom Land mit 420.000 Euro. „Für die Projektsteuerung war das Zentrale Gebäudemanagements der Stadt verantwortlich“, erklärt Schuldezernent Dieter Niesen. Insgesamt wurden durch das Zukunftsinvestitionspaket mehr als 8,6 Millionen Euro in den vergangenen zwei Jahren in die Bildungsinfrastruktur investiert. Neben der Grundschule am Mueßer Berg entstand auch die neben liegende Kita „Future Kids“ neu. Auch der Schulhof der Fritz-Reuter-Schule erhielt ein neues Aussehen. Außerdem wurden mit den Geldern die Kunststoffflächen im Stadion Lambrechtsgrund und der Sportplatz in der Willi-Bredel-Straße erneuert.

Quelle: Landeshaupstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]