Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Onleihe der Stadtbibliothek startet am 22. April

Elektronische Medien zum Ausleihen? Das geht nun bald, wie die Stadtbibliothek Schwerin zeigt: Ab dem 22. April können viele E-Medien der Onleihe, des digitalen Angebots der Bibliothek, genutzt werden.

Kulturdezernent Hermann Junghans und Direktorin der Satdtbibliothek Heidrun Hamann testen das Angebot der Onleihe. (Foto: Stadt Schwerin)„Unter der Adresse www.stadtbibliothek-schwerin.de lässt sich ab sofort rund um die Uhr gezielt nach elektronischen Büchern, Hörbüchern, Zeitschriften und Filmen suchen, welche sich für die Ausleihe auf dem heimischen PC, MP3-Player oder iPod eignen“, sagt Kulturdezernent Hermann Junghans.
„Dieses neue digitale Angebot umfasst zum Start zirka 1.300 Medien für Kinder und Erwachsene. Voraussetzung ist eine gültige Anmeldung als Benutzer der Stadtbibliothek Schwerin“, ergänzt die Chefin der Stadtbibliothek, Heidrun Haman. Perspektivisch solle das Angebot aber erweitert und ergänzt werden.
Die Titel können über das Internet herunter geladen und samt Leihfrist auf das entsprechende Endgerät übertragen und zum Teil auch ausgedruckt werden, was eine komfortable Nutzung des digitalen Textes erlaubt. Nach dem Ablauf der von der Bibliothek festgelegten Leihfrist erlischt die Lizenz, und der jeweilige Titel kann nicht mehr geöffnet werden. „Zurückgegeben“ werden muss der Titel vom Nutzer nicht, und auch ein Überziehen mitsamt eines entsprechenden Säumnisentgeltes ist nicht möglich.

Mit dem Angebot für Bibliotheksbenutzer, E-Medien digital ausleihen zu können, ist die Stadtbibliothek Schwerin bei der digitalen Medienrevolution ganz vorne dabei.

„EPUB“ – ein spezielles Format für Lesegeräte

Damit digitale Texte beispielsweise auf E-Book-Readern gut lesbar sind, kommt ein neues Format zum Einsatz, das so genannte EPUB-Format. Dieses ermöglicht, im Unterschied zum bisherigen PDF-Format, die flexible Anpassung eines Textes an die jeweilige Bildschirmgröße und an die individuellen Vorlieben des Lesers. So lassen sich alle Texte auch in großer Schrift auf dem jeweiligen Lesegerät anzeigen.
Die Zahl der E-Medien, die im EPUB-Format zur Ausleihe zur Verfügung stehen, macht jedoch derzeit noch einen kleinen Teil des Bestandes aus.

Unterstützt werden die öffentlichen Bibliotheken bei der digitalen Ausleihe von der DiViBib GmbH aus Wiesbaden. „Wir freuen uns, dass die Stadtbibliothek Schwerin ihren Nutzern mit der Onleihe jetzt einen noch attraktiveren Dienst anbietet“ so Holger Behrens, Geschäftsführer der DiViBib GmbH.

Hintergrund zur DiViBib GmbH:
Die DiViBib GmbH versteht sich als Lösungsanbieter für öffentliche Bibliotheken. Das Unternehmensziel ist die Transformation des Geschäftsmodells öffentlicher Bibliotheken in die digitale Welt des Internets. Als Tochterfirma der ekz.bibliotheksservice GmbH entwickelt und betreibt das Unternehmen digitale virtuelle Bibliotheken für öffentliche Bibliotheken. Über diese können Bibliotheksbenutzer in Europa via Internet digitale Medien wie E-Books,
E-Audios (Hörbücher und digitale Musik), E-Videos und E-Paper ausleihen.

 


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]