Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Pfaffenteich-Schwäne bekommen im Häuschen nasse Füße

Spenden für umfassende Reparatur gesucht. Das Schwanenhäuschen gehört zum Pfaffenteich wie die Fontäne und der beliebte Pfaffenteich-Kreuzer:

Schon seit Ende der 50 Jahre schwimmt es auf dem innerstädtischen Gewässer, wurde 1972/73 durch einen Neubau ersetzt, 1981 und 1999 weitgehend rekonstruiert und braucht jetzt wieder eine umfassende Schönheitskur. „Bei der der Erneuerung der Uferbefestigung des Pfaffenteiches sind uns die Schäden aufgefallen. Die Bautaucherei Barth hat uns angeboten, das Häuschen nach dem  Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Uferkante aus dem Pfaffenteich zu heben, damit wir die Schäden genau begutachten und Reparaturmaßnahmen einleiten zu  können“, sagt  Uwe Autrum, Leiter der Grünpflege bei der SDS Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin. Klar ist schon jetzt: Die Schwimmpontons unter dem Schwanenhäuschen sind beschädigt, das Holz ist durch die ständige Wassereinwirkung teilweise verfault, die Schwäne bekommen in ihrem  Schwanenhäuschen nasse Füße. Wie teuer die Reparatur wird, ist noch nicht klar. „Der Umfang der Sanierung richtet sich auch danach, ob wir Spender und Sponsoren für das Häuschen finden, denn wir  würden auch gern die gesamte Schwimmkonstruktion des Häuschens verändern.“ Das Schwanenhäuschen gehört zum Stadtbild Schwerins, ist  aber weit mehr als ein Schmuckstück. Tatsächlich haben in den vergangenen zwei Jahren wieder Brut-Paare das  Häuschen genutzt, wie Uwe Autrum berichtet. Die jungen Schwäne seien aber leider nicht geschlüpft, da das Männchen das Weibchen verlassen habe. Dass sich Paare trennen, ist extrem selten. Dass sie wieder auf dem Pfaffenteich brüten, ist allerdings kein Zufall: „Es ist ein Zeichen für die gute Wasserqualität“, sagt Autrum. „Denn Schwäne ernähren sich hauptsächlich von Wasserpflanzen, die sie vom Gewässergrund holen. Diese Pflanzen wachsen inzwischen wieder im Pfaffenteich. So dass auch  Enten-Paare inzwischen vermehrt am Pfaffenteich brüten.“ Ein klares Zeichen, dass sie sich hier wohlfühlen.
Wer für das Schwanenhaus spenden will, der kann sich an die SDS (Tel. 0385/7434100) wenden.


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]