Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Polizei ermittelt nach Brand in Lankow

Löscharbeiten zogen sich über 6 Stunden hin / Schaden auf 50.000 Euro geschätzt

Am frühen Sonntagmorgen kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Brand im Schweriner Stadtteil Lankow. Bei Eintreffen der Rettungskräfte standen mehrere Kubikmeter Holz, ein Schuppen, eine Ferienwohnung sowie eine angrenzende Garage in voller Ausdehnung in Flammen. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus konnte durch den Einsatz der Feuerwehr verhindert werden. Insgesamt 34 Kameraden der Schweriner Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren Schwerin Warnitz, Mitte und Zippendorf gelang es nach ca. 6 Stunden die komplizierten Löscharbeiten erfolgreich abzuschließen.

Der entstandene Sachschaden dürfte sich nach Schätzungen der Rettungskräfte auf über 50.000 Euro belaufen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]