Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Polizei unterbindet Auseinandersetzung am Schlossparkcenter

Ermittlungen gegen vier 16 bis 20 Jahre alte Syrer aufgenommen

Schwerin (ots) – Am Nachmittag des 20. April mussten Beamte der Bereitschaftspolizei im Rahmen ihrer Präsenzstreife am Marienplatz einschreiten, als vier junge Syrer einen 25-jährigen Schweriner angriffen. Gegen das Quartett wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Vorfall ereignete sich kurz vor 17:00 Uhr. Der Geschädigte war im Schlossparkcenter unterwegs, als ihm einer der späteren Tatverdächtigen entgegenkam und ihn anrempelte. Nach einem kurzen Wortgefecht verlagerte sich die Auseinandersetzung im Bereich Ausgang Richtung Lobedanzgang, wo drei weitere Landsleute den syrischen Tatverdächtigen unterstützen. Gemeinsam umringten sie den Geschädigten, der dann unvermittelt von hinten einen Kopfstoß erhielt. Durch den sofortigen Einsatz der Beamten konnten weitere Tätlichkeiten verhindert werden. Der 25-Jährige erlitt leichte Verletzungen, eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Gegen die Syrer im Alter von 16 bis 20 Jahren wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen, die den Tatverlauf beobachtet haben. Zeugen, die mit ihrem Mobiltelefon Videoaufnahmen gefertigt haben, melden sich bitte ebenfalls beim Kriminaldauerdienst Schwerin unter 0385/5180-1560.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]