Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Positive Konjunktur in Westmecklenburg im Herbst 2015

IHK zu Schwerin: Gute Geschäftslage, aber leicht eingetrübte Erwartungen

Siegbert Eisenach (Foto: IHK)Die Wirtschaft in Westmecklenburg steht gut da. Die Unternehmen bewerten ihre derzeitige Geschäftslage als überwiegend positiv. Ihre Umsätze bewegen sich insgesamt auf einem stabilen Niveau. Trotz der guten Ausgangslage trüben sich die Erwartungen gegenüber dem Frühsommer etwas ein. Als wesentliche Gründe geben die Unternehmen steigende Arbeitskosten und eine geringere Inlandsnachfrage an. Der IHK-Konjunkturklimaindex für Westmecklenburg fällt leicht um 3,3 Punkte auf aktuell 115,7 Punkte. Der Index errechnet sich je zur Hälfte aus dem Saldo der aktuellen und erwarteten Geschäftsentwicklung. Sein derzeitiger Wert bewegt sich jedoch noch immer deutlich über seinem langfristigen Mittel von 100,6 Punkten.

Als das größte Risiko für die zukünftige Entwicklung, sehen die Unternehmen den steigenden Mangel an geeigneten Fachkräften und Auszubildenden an. Dazu Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Schwerin: „Wie bereits im Frühsommer geben 47 Prozent der Unternehmen an, dass der Fachkräftemangel ihre wirtschaftliche Entwicklung langfristig hemmen wird. Damit zementiert sich dieses Thema bei den Unternehmen als ihre größte Herausforderung.“

Der Mangel an geeignetem Personal wird von der Wirtschaft auch als die bestimmende Folge des demografischen Wandels wahrgenommen. Bis zum Jahr 2025 wird die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter in Mecklenburg-Vorpommern um rund 20 Prozent zurückgehen. Die Unternehmen müssen sich weiter darauf einstellen und mit verschiedenen Maßnahmen gegensteuern. Dazu zählen neben attraktiven Angeboten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch flexible Arbeits- und Organisationsformen.

In der Industrie und im Dienstleistungsbereich ist der Fachkräftemangel als das Hauptrisiko weiter in den Vordergrund gerückt. Insgesamt schätzen beide Branchen ihre Geschäftslage als gut ein. Umsätze, Auftragseingänge, Exporte und Gewinn haben sich weiterhin positiv entwickelt und verbleiben auf einem stabilen Niveau. Die Investitions- und Beschäftigungsplanungen sind konstant hoch. Die Handelsunternehmen schätzen die zukünftige Entwicklung dagegen etwas verhaltener ein. Die derzeitige Lage sei zwar gut, hat sich aber gegenüber dem Frühsommer 2015 abgeschwächt. Umsätze, Auftragseingänge und Gewinn sind im II. Quartal zurückgegangen. Den wirtschaftlichen Ausblick bewerten die Unternehmen ebenfalls etwas zurückhaltener. Steigende Arbeitskosten werden vom Handel als das größte Risiko ihrer weiteren unternehmerischen Entwicklung angegeben. Dennoch planen rund 80 Prozent der Handelsunternehmen ihre Beschäftigten zu halten.

Nach den beiden Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg und der Landeshauptstadt Schwerin aufgeschlüsselt, ergibt sich ebenfalls ein insgesamt positives Bild mit leichten Unterschieden. Die Unternehmen in allen drei Gebietskörperschaften bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als überwiegend gut. Beschäftigungsplanung, Investitionsabsichten und Exportentwicklungen bleiben auf einem konstant positiven Niveau. Während sich die Geschäftserwartungen in Ludwiglust-Parchim vergleichsweise stabil und in Schwerin positiv zeigen, werden sie in Nordwestmecklenburg etwas schlechter eingeschätzt.
Trotz der leichten Zurückhaltung gegenüber dem 1. Halbjahr 2015 bleibt die wirtschaftliche Entwicklung in Westmecklenburg auf einem guten Weg.

„Die gute wirtschaftliche Entwicklung unserer Region ist eine Leistung der hier tätigen Unternehmerinnen und Unternehmer.“, betont Siegbert Eisenach. „Den anstehenden Herausforderungen der Wirtschaft muss durch aktives Handeln begegnet werden. Die IHK zu Schwerin unterstützt ihre Mitglieder dabei durch praxisnahe und unbürokratische Angebote.“

Quelle: IHK


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]