Post gewinnt auch im Pokal gegen Hannover mit 38:29

Post Schwerin zieht nach eindrucksvoller Vorstellung in die 3. Pokalrunde ein
post0923pokalbild1.jpgSchwerin (WG): Zum ersten Mal in der neuen Saison konnten die Post-Fans ihre Mannschaft in eigener Halle anfeuern. Da die Kongresshalle noch nicht bespielbar ist, fand das Spiel in der Kästnerhalle statt. Die ca. 450 Zuschauer sahen ein torreiches und spielerisch ansprechendes Pokalmatch. Trainer Dirk Beuchler hatte seine Mannschaft hervorragend eingestellt und setzte auch alle zur Verfügung stehenden Spieler ein.

Zum Beginn der 1. Halbzeit fielen die Tore im Minutentakt. Die Gäste hatten den besseren Start und lagen bis zum 6:7 post0923pokalbild2.jpg(7. Min.) ständig in Führung. Aber dann wachte Post auf und konnte mehr und mehr das Spiel an sich reißen. Vor allem Torhüter Igor Levshin konnte sich nach verhaltenem Beginn enorm steigern und war ein Garant für die Post-Überlegenheit. Beim Stand von 21:16  wurden die Seiten gewechselt. Die Mannschaft harmonierte in allen Bereichen und stellte eine geschlossene Einheit dar. Allein neun Spieler zeichneten sich als Torschützen aus, allen voran Danny Anclais, Alexander Ladig und Christian Zufelde.

post0923pokalbild3.jpgIn der 2. Halbzeit dominierte Post dann nach Belieben die Partie. So kamen noch alle Spieler zum post0923pokalbild4.jpgEinsatz und machten ihre Sache gut. Das Ergebnis wurde praktisch verwaltet und geriet mit 38:29 nie in Gefahr. Bleibt zu hoffen, dass Post in der 3. Pokalrunde einen attraktiven Gegner zugelost bekommt und dann noch ein Heimspiel hat. Dann kann auch wieder in der Kongresshalle gespielt werden. Foto (5): P. Bohne

post0923pokalbild5.jpgTrainerstimme Dirk Beuchler, SV Post Schwerin (pb): Mit dem Spiel bin ich heute recht zufrieden. Der Anfang war zwar schwierig, dann lief es aber immer besser für uns. Die zweite Halbzeit war ok – Sieg mit neun Toren Unterschied für uns.

Post Schwerin spielte mit: Levshin (18 Paraden) Blank (2 Paraden); Witt (2), Riediger (4), Rauch (1), Prothmann, Hartfiel, Heinze (3),Ladig (7), Zufelde (5), Koop, Vanek (2/1), Anclais (10/3), Axelsson (4)

Post-Heimspielstart: 03. Oktober 2009, Gegner ist der Wilhelmshavener HV. Anwurf 17:00 Uhr, Beginn/Einlass ab 16:00 Uhr.

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2022 um 01:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top