Post gewinnt gegen die HSG Augustdorf-Hövelhof 32:22 (14:10)

Gegen den Tabellenletzten Augustdorf-Hövelhof kam der SV Post zu einem ungefährdeten 32:22. Nur weil der Gegner äußerst schwach agierte, kam Post zu einer gewissen Überlegenheit.

Die 820 Zuschauer bekamen kein hochklassiges Spiel zu sehen. Im Angriff wurden wieder die besten Chancen kläglich vergeben (Bahr, Witt, Heinze). Positiv sind die zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Schwerin (WG): Post gab die Führung im gesamten Spiel nicht ab. Nur beim 1:1 bzw. 2:2 kamen die Gäste zum Ausgleich. Obwohl im Angriff viele Großchancen vergeben wurden, zog Post stetig davon (8:3, 12:5). Beim 14:10 wurden die Seiten gewechselt. Ein zuverlässlicher Rückhalt seiner Mannschaft war einmal mehr Torhüter Dennis Klockmann mit insgesamt 19 Paraden. Die Lücke, die er mit seinem Weggang zum Saisonende hinterlässt, wird nicht leicht zu schließen sein. Erfreulich dagegen, dass Daniel Pankofer (5 Tore) über das Saisonende 2006/07 Post erhalten bleibt.

Nach der Pause verwaltete Post den Vorsprung, da von den Gästen kaum Gefahr ausging. Ingo Heinze gelangen im Spiel acht Tore, Aurel Witt steuerte sechs Tore zum verdienten Sieg bei. Trainer Henke setzte jetzt verstärkt die Nachwuchsleute Christian Zufelde (2 Tore) und Christian Bornath (3 Tore) ein, die sich gut in das Mannschaftsspiel einfügten. Den Schlusspunkt der Partie setzte Ch. Zufelde in der Schlussminute mit seinem zweiten Tor zum 32:22-Endstand.

Foto (3): P. Bohne

Post Schwerin spielte mit: Klockmann, Prothmann (zu einem 7-Meter); Witt (6), Finkenstein (1), Bahr (2), Heinze (8), Ladig (3/1),Panhofer (5), Wilk (2); Zufelde (2), Bornath (3)

Trainerstimmen (pb); Diethard von Boenigk, HSG Augustdorf/ Hövelhof (Foto li.): Verloren und gespielt wie ein Absteiger. Wir waren nicht in der Lage, die 6:0 Post-Abwehr zu überwinden. Schwerins Jungtalente müssen heute leiden, sagte mir Norbert Henke. Wir können es besser, wollten heute mehr – abhacken, nächste Woche kommt Stralsund – dann wird`s besser.

Norbert Hencke, SV Post Schwerin: Freue mich über das heutige Ergebnis. Wir wollten Wiedergutmachung, in der Abwehr hat es geklappt. Daniel Finkenstein Klasse, Klockmann mit guten Paraden. Unsere Youngster mit prima Auftritt – nun können wir wieder etwas beruhigter in die Zukunft sehen.

Barschalarm am Strökanal
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Meine Jahre in Schwerin
Meine Jahre in Schwerin*
von Vorleser Schmidt Hörbuchverlag
Preis: € 8,33 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top