Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Post gewinnt gegen Eintracht Hildesheim

Mit 23:19 (10:7) gewinnt der SV Post Schwerin gegen den Gast aus Hildesheim vor 1.190 Zuschauern und bewahrt damit seinen Heimnimbus in dieser Saison 2008/09.
HandballSchwerin (WG): Auch im fünften Saisonheimspiel konnte Post Schwerin seine weiße Weste behalten. Nach der blamablen 24:35-Klatsche bei Hannover-Burgdorf war Wiedergutmachung gegen Eintracht Hildesheim angesagt. Vom Ergebnis her ist das auch gelungen. Ein schönes Spiel war es wieder nicht, aber das ist momentan mit dem Kader nicht möglich. Auch Hildesheim ist von seinem einstigen Glanz meilenweit entfernt, da eine gänzlich neue Mannschaft aufgestellt wurde. Einziger Aktivposten ist Torhüter Dennis Klockmann, der in der Saison 2006/2007 im Post-Gehäuse stand.
Post ging mit 2:0 in Führung. Doch gab das keine Sicherheit. Vor allem Spielmacher Daniel Pankhofer stand in der 1. Halbzeit total neben sich. Er “glänzte” mit schwachen Torwürfen und ungenauen Abspielen. So kam Hildesheim immer wieder ins Spiel und ging seinerseits 3:2 in Führung. Bis zum 7:7 (20. min) ging es hin und her. Post konnte sich dann bis zur Pause auf 10:7 absetzen. Das Spiel stand eindeutig im Zeichen beider Torhüter. Sowohl Dennis Klockmann (15 Paraden) als auch Milos Putera (20 Paraden) zeigten sich von Beginn an hellwach und hielten somit ihre Teams im Spiel.

HandballIn der 2. Halbzeit verwaltete Post den Vorsprung, auf mehr als zwei Tore kam Hildesheim nicht heran. Beim 19:14 hatte Post sogar fünf Tore Vorsprung (50. min). In der 49. Minute sah Aurel Witt nach der dritten Zeitstrafe die rote Karte. Die geht aber auch mit auf das Konto von Trainer Norbert Henke, der ihn nach der zweiten Strafe nicht mehr in der Deckung hätte aufbieten sollten. Vier Minuten vor Schluss konnte Hildesheim auf 19:21 verkürzen, doch Stephan Riediger und Torsten Schilk machten das Endergebnis zum 23:19 perfekt. Damit bleibt Post zu Hause weiter ungeschlagen. Foto (3): P. Bohne

Post Schwerin spielte mit: Putera (20 Paraden); Wild, Witt (2), Riediger (1), Rauch, Schilk (2), Heinze (3), Ladig (6/5), Zufelde (3), Klüttermann (4), Pankhofer (2)

PressegesprächTrainerstimmen (pb); Gerald Oberbeck, Hildesheim: Nur 19 Tore durch uns, damit kann man kein Auswärtsspiel gewinnen. Norbert Henke hatte dazu auch noch den besseren Torwart, ein verdienter Sieg für Schwerin.

Norbert Henke, Schwerin: Wir haben gearbeitet und geackert, dazu auch noch einen hervorragenden Torwart Milos Putera – insbesondere in der ersten Halbzeit – auf dem Parkett gehabt. Hut ab vor Putera – Aurel Witt fehlte uns dann nach seiner dritten gelben Karte Mitte der zweiten Halbzeit. Da wurde es etwas eng, aber wir haben uns zum rechten Zeitpunkt wieder in der Abwehr gefunden.

Sterne_des_SportsSterne_des_Sportspb: In der Halbzeitpause erfolgte durch die VR-Bank eG Schwerin die Preisverteilung „Sterne des Sport 2008“. Der “Große Stern des Sports” in Bronze erhielt die Kanurenngemeinschaft Schwerin e.V.. Diese Auszeichnung ist mit 1.500,-€ dotiert und sie ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die “Sterne des Sports”. Die Plätze zwei und drei belegten die Vereine SG 03 Ludwigslust und der SV Einheit 46 Parchim. Insgesamt hatten sich 16 Sportvereine aus den Regionen Ludwigslust, Parchim und Schwerin beworben. Foto (2): P. Bohne


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]