Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Post kassiert mit 25:29 erste Heimniederlage gegen Emsdetten

Mit dieser Heimniederlage ging auch der Nimbus des Ungeschlagenseins in eigener Halle verloren.

Schwerin (WG) Bedingt durch Stau auf der Autobahn kamen die Gäste verspätet in der Halle an. Dadurch begann das Spiel mit 10 Minuten Verspätung. Die Reisestrapazen waren den Münsterländern aber auch anzumerken. Post legte los wie die Feuerwehr. Nach 12 Minuten führte man 8:3. Diesen Vorsprung konnte Post halten und sogar noch ausbauen. Dank eines überragenden Igor Levshin im Tor kam Emsdetten nicht ins Spiel. Von Anfang an war er hellwach und kaufte den gegnerischen Stürmern den Schneid ab. Trotz des beruhigenden Pausenstandes von 17:10 war nicht zu verkennen, dass der Angriff nicht optimal läuft. Vor allem die erfahrenen Spieler wie I. Heinze, A. Ladig, und D. Anclais vergaben allein 27 Chancen. Nach dem Wechsel konnte Post sogar noch auf 19:11 erhöhen. Trotzdem hatte man nie das Gefühl, dass Post dieses Spiel gewinnt. Bedingt durch die Verletztenmisere (auch C. Zufelde war kaum einsetzbar) musste der Stammsechser fast pausenlos durchspielen. Erstmals zum Einsatz kam Alex Wirt vom Nachwuchs, der auch gleich ein Tor erzielte. Mit schwindender Kraft schlichen sich auch immer mehr Fehler ein. Das wurde von den Gästen gnadenlos ausgenutzt. In der 56. Minute ging Emsdetten erstmals mit 25:24 in Führung. Post hatte nun nichts mehr zum Zusetzten. So wurde die Niederlage letztendlich ein tick zu hoch, aber sie bahnte sich an. Nun ist man zu Hause auch nicht mehr ungeschlagen. Ziel für die restlichen Spiele kann es nur sein, den dritten Tabellenplatz zu behaupten und im Schlussspiel Rostock zu schlagen.

Post Schwerin spielte mit: Levshin (16 Paraden); Riediger (1), Rauch (1), Prothmann (3), Heinze (6/1), Ladig (2), Zufelde (1), Wirt (1), Anclais (8), Axelsson (2)


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]