Post Schwerin gewinnt gegen die HSG Nordhorn-Lingen mit 27:24 (12:13)

Dank einer grossartigen kämpferischen Schlussphase konnte Post Schwerin die favorisierte Mannschaft der HSG etwas glücklich, aber verdient bezwingen und zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg erringen.

100211postnordhornbild1heinze.jpgSchwerin (WG): Von Beginn an verlief dieses Spiel ziemlich ausgeglichen. Die 960 Zuschauer bekamen ein abwechslungsreiches, aber kein hochklassiges Spiel zu sehen. Während auf die Abwehr, allen voran Torhüter Igor Levshin, wieder Verlass war, lief im Angriff nicht viel zusammen. Zu viele Chancen wurden leichtfertig v100211postnordhornbild2struck.jpgergeben. Die Außenstürmer Martin Murawski und Alex Wirt nahmen so gut wie gar nicht am Spiel teil und waren bis auf 3 Tore ein Totalausfall. Außerdem trug das Schiedsrichtergespann mit sehr zweifelhaften Entscheidungen zuungunsten von Post nicht zur Spielberuhigung bei. So konnten die Schweriner froh sein, dass mit 12:13 die Seiten gewechselt wurden.

100211postnordhornbild3chantziaras.jpgAuch zu Beginn der zweiten 30 Minuten lief Post immer einem Rückstand hinterher. Beim Stand von 14:17 bzw. 15:18 sah Nordhorn wie der sichere Sieger aus. Doch jetzt kämpfte sich Post eindrucksvoll ins Spiel zurück und war beim 20:20 wieder im Geschäft. Vor allem Moritz Weltgen und Dinos Chantziaras kämpften bis zum Umfallen und waren der Hauptgarant für den Schweriner Sieg. Foto (4): P. Bohne

Post spielte mit: Levshin (14 Paraden), Wetzel (4 Paraden); Weltgen (6/1), Riediger (2), Riha (1), Heinze (6), Murawski (1), Thormann (2), Chantziaras (7), Wirt (2)

Zuschauer: 960

Trainerstimmen:
100211postnordhornbild4pk.jpgHeiner Bültmann, HSG Nordhorn-Lingen: Glückwunsch an Schwerin. Es war das erwartet schwere und hart umkämpfte Spiel. Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt. Eigentlich hatten wir das Spiel bis zum 18:15 im Griff. Durch eigene Fehler hat sich dann das Spiel gedreht. Schwerin hat das clever genutzt.

Christian Prokop, SV Post Schwerin: Wir haben uns intensiv auf dieses Spiel vorbereitet. Die HSG ist ein eingespieltes Team . Auch nach Rückständen hat sich meine Mannschaft nicht abschütteln lassen. Der Gewinner war die Abwehr mit einem überragenden Igor Levshin.

Schwerin Sei Mir Gegruesst (850 Schwerin Jubilaeum)
Preis: € 1,29 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Mörderisches Schwerin: Vier Fälle für Kommissar Berger
Preis: € 10,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top