Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Post Schwerin gewinnt gegen die SG BBM Bietigheim mit 33:30 (15:14)

In einer spannenden Auseinandersetzung gewann Post am Ende verdient zwei weitere wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

1112postsgbietigheimbild1chantziarias.jpgSchwerin (WG): Post hatte den Gegner fast die ganze Partie über relativ gut im Griff. Lediglich dreimal (3:4,12:13, 13:14) konnten die Gäste knapp in Führung gehen, die aber umgehend wieder ausgeglichen wurde. Bis zum Schluss blieb es aber spannend. Post versäumte es, beim 12:8-Vorsprung (22. Min.) schon eine gewisse Vorentscheidung herbeizuführen. Durch mangelnde Chancenverwertung im Abschluss (Thormann, Murawski, Chantziaras) 1112postsgbietigheimbild2kibat7meter.jpgkonnte Bietigheim sogar 13:12 in Führung gehen, obwohl ihr Kreisspieler Christian Heuberger (Neffe des Handballbundestrainers) in der 18. Spielminute nach schwerem Foulspiel an Dinos Chantziaras glatt Rot sah. Das schien das Wecksignal für Post zu sein. Dinos Chantziaras stellte mit dem 15:14 das Halbzeitsergebnis her.

1112postsgbietigheimbild3haller.jpgDie 2. Halbzeit verlief weiterhin spannend. Post konnte immer eine knappe Führung behaupten. Beide Post-Torhüter boten eine gute Leistung und gaben damit der Mannschaft den nötigen Rückhalt. Die 1.240 Zuschauer konnten schließlich mit dem 33:30-Endergebnis zufrieden sein.

1112postsgbietigheimbild4thormann.jpgPost spielte mit: Levshin (7 Paraden), ab 35. Min. Wetzel (6 Paraden); Weltgen (6/3), Riediger (2), Prothmann, Riha (2), Murawski (4), Thormann (6), Chantziaras (7), Anclais (5)
Zuschauer: 1.440, Foto (5): P. Bohne

Trainerstimmen:
1112postbietigheimbild5pk.jpgJochen Zürn, SG BBM Bietigheim: Glückwunsch an Schwerin zum vrdienten Sieg. Wir sind die meiste Zeit einem Rückstand hinterhergelaufen und waren nicht konsequent genug. Die Vorwärtsbewegung hat nicht wie geplant geklappt. Die Halbpositionen waren auch nicht optimal besetzt.

Christian Prokop, SV Post Schwerin: Das war ein wichtiger Sieg. Bietigheim war ein guter Gegner. Wir haben im Angriff diszipliniert gespielt und auch mit der Abwehrleistung bin ich zufrieden.

Nachsatz (pb): Der SV Post Schwerin wird gegen die Entscheidung,  das ausgefallene Punktspiel vom 29.10.2011 gegen DHC Rheinland mit 2:0 Punkte und 0:0 Toren für die Gäste zu werten, Einspruch einlegen.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]