Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Protest gegen Gramkows Sparvorschläge – BÜNDNISGRÜNE Stadtfraktion zieht nicht mit !

„In Schwerin können die Lichter ausgeknipst werden, wenn wir den Sparvorschlägen der Oberbürgermeisterin folgen“, so Fraktionsvorsitzender der grünen Stadtfraktion Manfred Strauss.

Die Vorschläge der linken Oberbürgermeisterin führen im Ergebnis zum Abbau von Arbeitsplätzen in der Stadt, zur Schließung des Theaters, des Zoos, sehen die Einschränkung des Straßenbahnverkehrs vor, beinhalten die Reduzierung der Sportförderung in Schwerin und lassen die Schwimmhallenprojekte sterben, um nur einige Punkte aufzuzählen. So genannte weiche Standortfaktoren wie die kulturelle Attraktivität und ein qualitativ hohes Freizeitangebot gehen damit den Bach runter. Strauss: „Die Anziehungskraft  der Stadt stirbt, wenn das wahr wird. Der Anspruch, eine Landeshauptstadt mit überregionaler Ausstrahlungskraft zu sein, wäre dann verwirkt und noch mehr, unsere Fraktion sieht den sozialen Frieden in der Stadt gefährdet, wenn diese Maßnahmen greifen.“ Die bündnisgrüne Stadtfraktion hat in der Vergangenheit ihre Zustimmung für zahlreiche Sparvorhaben gegeben. Erst kürzlich befürwortete die Fraktion die Einsparungen zum Stadtjubiläum 850 Jahre Schwerin aus der Überzeugung heraus, die Schweriner kriegen ihr Stadtjubiläum mit vereinten Kräften auch ohne hohe finanzielle Ausgaben hin. Strauss: „Aber diese Vorschläge der Oberbürgermeisterin zerschlagen die gewachsenen Strukturen in der Stadt . Wir könnten dann ein Stadtjubiläum feiern unter dem Motto „Schwerin zurück ins Mittelalter, schließt die Tore der Stadt!“ Diese Entwicklung werden wir verhindern, denn sie ist nicht konstruktiv im Sinne eines lösungsorientierten, nachhaltigen Ansatzes für Schwerin. Wenn die Oberbürgermeisterin meint, damit einen demütigen Kniefall vor Caffier hinzulegen, kann es sein, dass sie zuvor in der Stadtvertretung über ihre Sparvorschläge stolpert. Die Zustimmung der bündnisgrünen Stadtfraktion bekommt sie jedenfalls nicht!“ so Strauss.

Simone Rudloff


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]