Punk meets classic – von Buxtehude bis Punk

Klassische Musiker wie Andreas Aigmüller ( Mozarteum Salzburg) und der Organist Armin Thalheim (Berlin) spielen mit der Schweriner Punkband „Jesus kommt aus Bützow“ in einem Konzert am 11.11.2016 um 19,00 im Schweriner Dom. Der neue Film von Karl Lotz (ein Stummfilm) wird mit Livemusik aufgeführt.

In einer Zeit, in der sich die Intelligenz vom Menschen abwendet und an deren Stelle die Ideologien treten, kann man sich an das Vergangene
halten, um lebendig zu bleiben. Wir gehen musikalisch zu den Wurzeln, zu den Quellen unserer europäischen Kultur. Also auf zu den alten
Griechen. Sie kannten und empfanden die Schrecken und Entsetzlichkeiten des Daseins: um überhaupt leben zu können, bauten sie die glänzende Traumgeburt der Olympischen vor sich auf.

Bei dem Konzert trifft scheinbar Unvereinbares hart aufeinander, Altes wird geprüft und zerschunden, Neues kann entstehen. Wie in der
Gesellschaft überhaupt, so auch in der Musik. Kultur stirbt, wenn man sie nicht weiterentwickelt. Eine kulturelle Binsenweisheit sagt, dass Neues nur an den Nahtstellen zwischen unterschiedlichen Kulturen entsteht. Es gibt keine Leitkultur, aber Kultur kann den Lauf der Dinge leiten.

Die Mitwirkenden des Projektes:

1. Der Organist Armin Thalheim (Berlin)
2. Der Komponist Andreas Aigmüller (Mozarteum Salzburg)
3. Die Punkband „Jesus kommt aus Bützow“ (Schwerin)
4. Der Tänzer Julian Schilling (Schwerin)
5. Der Schauspieler Axel Rehberg (Schwerin)
6. Die Musiktherapeutin Gudrun Bassarak (Schwerin)
7. Die Sängerin Eva Ventura (Barcelona)
8. Der Regisseur Karl Lotz (Rosenhagen)

 

Karl Lotz

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top