Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Puppen im Park 2010 on tour

Am 7. und 8. August 2010 in der Schweriner Schelfstadt mit Kinderflohmarkt und erweitertem Programm

Puppenspieler im ParkNachdem die „Puppen im Park“ auf der BUGA im Schweriner Schlossgarten im vergangenen Jahr für viel Theaterzauber und tausende Besucher aller Altersgruppen gesorgt haben, wird die Veranstaltung des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin am 7. und 8. August in diesem Sommer wieder „on tour“ durch die Schweriner Schelfstadt gehen und zugleich ein erweitertes Programm präsentieren. Denn neben den Puppenspielern, Clowns, Pantomimen, Stelzenläufern, Feuerwerkskünstlern und Musikern werden in diesem Jahr auch Schauspieler aus dem Ensemble des Staatstheaters mit dabei sein, wie z. B. Johann Zürner, der bereits bei den Weihnachtsmärchen als „Pechmarie“ und „Rumpelstilzchen“ Jung und Alt begeisterte. Außerdem bereichert ein Kinderflohmarkt an beiden Tagen das abwechslungsreiche Programm.

Puppen im ParkAm Samstag, den 7. August geht es ab 14 Uhr los. Gespielt wird an Straßenecken, auf Höfen und Gärten in der Schweriner Schelfstadt: am Schleswig-Holstein-Haus, Konservatorium, Kultur-Informations-Zentrum und im Wichernsaalgarten. Zahlreiche Puppenspieler aus dem ganzen Land hauchen dem Froschkönig, den drei kleinen Schweinchen, Prinzessin Isabella, Frau Fischer und ihrem Mann und vielen anderen Leben ein. Neben etlichen bekannten Gesichtern aus den vergangenen Jahren werden in diesem Jahr ebenso neue zu entdecken sein. So z. B. Peter Waschinsky, einer der bekanntesten Puppenspieler Deutschlands. Für das musikalische Programm sorgen die „Hot Jazz Daddies“ und die Gruppe „Aufwind“. Am Samstagabend ab 20 Uhr laden im Garten des Schleswig-Holstein-Hauses This Maag, Katrin Huke, Rüdiger Daas, Andreas Lembcke und viele andere Künstler zur TraumSommerNacht ein.

Stelzenläufer im ParkWeiter geht es am Sonntag, den 8. August ab 10 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen am Schleswig-Holstein-Haus bis um 15 Uhr das Dorftheater Siemitz, das tandera-Theater und das Figurentheater Ernst Heiter das Programm des großen Straßen- und Theaterfestes in der Schelfstadt beschließen. Für das kulinarische Wohl wird mit Kaffee-, Kuchen- und Bratwurstständen gesorgt. Tageskarten gibt es über die Theaterkasse oder an den einzelnen Spielorten in der Schelfstadt.

Um eine Anmeldung zum kostenlosen Kinderflohmarkt in der Puschkinstraße, an dem übrigens jeder teilnehmen kann, wird gebeten unter Tel.: 0385-5300 244 oder per E-Mail: service@theater-schwerin.de. Der Aufbau der gebührenfreien Stände ist möglich am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr. Verkaufstische müssen selbst mitgebacht werden. Das detaillierte Programm findet sich im Anhang oder unter www.theater-schwerin.de.

Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de

Franziska Kapuhs

Fotos: Silke Winkler


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]