Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Rad-Ass Stefan Nimke mit großen WM- und Olympia-Zielen

Ende März findet die WM im Bahn-Radsport in Kopenhagen statt …

Das TRACK Cycling Team Mecklenburg- Vorpommern stellte sich am Freitagmittag beim Hauptsponsor Stadtwerke Schwerin vor.
Angeführt wird das Team vom Teamsprint-Olymiasieger Stefan Nimke (PSV Schwerin).
Zum Team gehören weiterhin Miriam Welte, Marc Schröder, Gregor Fischer, Tobias Wächter, Daniel Rackwitz, Sebastian Dopp, Florian Franz, Henry Ober, als zweite „Rad-Amazone“ Lisa Wach.

Stefan NimkeFür Schwerins Radsport-Ass Stefan Nimke, z.B. Teamsprint-Olympiasieger 2004 und 1000 Meter-Zeitfahr-Weltmeister 2003/2009, beginnt in sieben Wochen – vom 24. bis 28.März – die WM in Kopenhagen. Doch welche Ziele hegt Stefan für die WM in Kopenhagen, aber letztendlich auch für die olympischen Wettbewerbe in London ?! In Kopenhagen gilt es ja, den im Vorjahr erkämpften Weltmeister-Titel zu verteidigen.

Hierzu Stefan: „Auch in diesem Jahr wollen wir wieder um die WM-Medaillen mitfahren. Schön wäre es, wenn wir zumindest einen WM-Titel verteidigen könnten. Im Teamsprint möchten wir dabei endlich einmal in das Finale kommen. Mal schauen, ob es klappt. Ich selbst strebe einen Start sowohl im Teamsprint als auch im 1000 Meter-Zeitfahren an.“

Doch welche Perspektiven verbindet Stefan mit London ?! „London 2012 werden meine letzten Olympischen Spiele sein – jedenfalls als aktiver Sportler. Was allerdings auch schwer genug wird … Wir haben jetzt die Qualifikationsnormen, die vom Radsport-Weltverband und vom Internationalen Olympischen Komitee festgelegt worden sind, bekommen. Die beinhalten, dass sich die Qualifikationen zu London über zwei Jahre erstrecken und nicht mehr – wie bei den Olympischen Spielen zuvor – über ein Jahr. Da wird es sicherlich sehr eng zugehen.

RadsportEs können wohl nur vier Teamsprint-Teams aus Europa in London 2012 dabei sein können. Daher ist es natürlich unser oberstes Ziel, in Europa unter die „Top Four“ zu gelangen. Kein leichtes Unterfangen, aber eine lösbare Aufgabe ! Wenn wir letztendlich Olympiasieger im Teamsprint werden wollen – und das Potenzial haben wir – dann müssen wir auch die Besten in Europa sein! In London 2012 ganz oben zu stehen oder zumindest eine Medaille zu erkämpfen – das ist mein großes Ziel!“

Und: Wie sieht das Leben des Radsportlers Stefan Nimke noch aus ?! Letztendlich hat er auch zwei kleine Töchter … „Na ja, meine Töchter haben „noch“ keine olympischen Ambitionen. Sie sind ja erst 5 und 7 Jahre. Klar, sie fahren Fahrrad, aber intensives Training als angehende Radsportlerinnen, nein, das wäre dann auch „etwas“ verfrüht. Ich animiere sie auch nicht in diese Richtung. Wenn Sie Rad fahren wollen, ist es okay, wenn sie aber „nur“ laufen wollen, auch gut. Hauptsache, beide treiben Sport. Das ist mir wichtig, dass sie sich bewegen und sich sinnvoll beschäftigen.

– Zu meinem Studium in Güstrow: In Güstrow läuft es gegenwärtig sehr gut. Da hatten wir zwar erste Anlaufschwierigkeiten, aber das ist auch normal, denn wir waren ja die „Serie Null“, die erste Sportfördergruppe an der Fachhochschule Güstrow. Da muß man sich zunächst aufeinander einspielen, man muß den Sport mit der Ausbildung koordinieren. Wir sind da aber auf einem guten Weg und stimmen uns gegenseitig ab.

RadsportMitte Februar berät der Olympiastützpunkt wieder mit der Fachhochschule Güstrow und dort werden dann die Weichen für die nächsten zwei Jahre gestellt. In diesem Zeitraum finden ja die Olympischen Spiele statt, was natürlich ein paar Schwierigkeiten für die Ausbildungsphase darstellt. Aber es wird sicher konstruktive Lösungen für alle Seiten geben.“

Auch die am Freitag, d. 12.Februar 2010, beginnenden Olympischen Winterspiele interessieren Stefan, vor allem Biathlon und Bobsport.
Für ihn wird es jedoch erst Ende März „ernst“ !

Text und Fotos: M. Michels


Ähnliche Beiträge

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]

Schmierfinken bei Lehmkuhlen erwischt

Schwerin: In den gestrigen frühen Abendstunden gingen der Bundespolizei zwei 18-jährige Schmierfinken ins Netz. Nachdem durch einen Lokführer einer Regionalbahn auf der Strecke Schwerin Hbf. – Hamburg Hbf. bekannt wurde, dass sich Personen auf einem Bahngebäude (Schalthaus) in der Nähe der Ortschaft Lehmkuhlen aufhalten sollen, konnten Bundespolizisten die beiden 18-jährigen nach der Absuche des Bereiches […]