Ramper Uferfest lockte 7.000 Menschen auf die Festwiese

Ein Lachen auf den Lippen oder den Schelm in den Augenwinkeln, Neugier und viel Freude – das brachte das Ramper Uferfest des Diakoniewerks Neues Ufer am vergangenen Samstag rund 7.000 Besuchern. Mit 70 verschiedenen Ständen und Aktionen sowie einem sechsstündigen Bühnenprogramm verzauberte das 16. Uferfest seine Gäste unter dem Motto „Alt wie ein Baum“.

Bereits ab 10 Uhr, also eine Stunde vor Beginn der Eröffnungsandacht mit Pastor Matthias Staak, strömten die Besucher auf die Festwiese an der Retgendorfer Straße. Dort fanden sie eine nahezu einzigartige Zusammenstellung von Kunsthandwerk, kulinarischen Genüssen, Bastelangeboten und Spielspaß vor. Märchenhafte Waldwesen vom gleichnamigen Stelzentheater bevölkerten die Wiese, Biobauern und -bäcker boten ihre Waren an, Kunsthandwerker zeigten traditionelles Handwerk und die Küche der Ramper Werkstätten sorgte dafür, dass niemand hungrig und durstig bleiben musste. „Mit dem Uferfest löst sich die Spannung aus einem Jahr Vorbereitungszeit – ich bin froh, dass sich so viele Mitarbeiter so für das Diakoniewerk und das Uferfest einsetzen.

Und jedesmal freuen wir uns gemeinsam, dass wir mit dieser Arbeit so viele Gäste auf die Uferfestwiese locken können“, sagt Bernd Budde, Geschäftsführer des Diakoniewerks Neues Ufer.

Leuchtende Kinderaugen waren aller Orten zu sehen, hatten sich doch die Kindertagesstätten, die Schulen und Fördereinrichtungen des Diakoniewerks gerade für die Kleinen allerlei rund um das Thema „Alt wie ein Baum“ ausgedacht. Und während die Kleinen bastelten oder auf den Hüpfburgen tobten, hatten die Erwachsenen genug Zeit die Wiese zu erkunden. Neben den Ramper Werkstätten zeigten dort auch Arbeitsstätten für Menschen mit Behinderung aus Güstrow und Schwerin ihre Produkte und trugen damit zur Vielfalt dieses Festes bei.
Auf der mit bunten Tüchern und einem raffinierten Himmel geschmückten Bühne ging es den ganzen Tag über heiß her. Volks- und Rollstuhltanz, der Wohnheimchor, das Eltern-Kind-Orchester der Montessori-Schule, die Theatergruppe Mediansi und noch viele andere Künstler hatte das Moderatorentrio Sylvia Schubert, Dirk Hammerich und Jan Birkner anzukündigen. Eines war allen gemeinsam: Sie ernteten viel Applaus von einem begeisterten Publikum.

Preisverleihung beim Kreativwettbewerb zum Uferfest-Thema “Alt wie ein Baum”: Bei 170 Einsendungen wurden insgesamt wurden 15 Preise in verschiedenen Kategorien vergebenIhre Preisträger fand am vergangenen Sonnabend auch die Kreativaktion, zu der das Diakoniewerk Neues Ufer aufgerufen hatte. Mehr als 170 Einsendungen zum Thema „Alt wie ein Baum“ hatte die Jury zu sichten – 40 wurden in einer Ausstellung gezeigt und 16 prämiert. „Vielen Dank allen, die ihre Kreativität unter dieses Motto gestellt und unserer Jury vor derart harte Entscheidungen gestellt  haben“, betonte Bernd Budde bei der Preisverleihung im Ausstellungszelt.

Thomas Naedler

Schweriner Rochade: Krimi
Schweriner Rochade: Krimi*
von Principal Verlag
Preis: € 7,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top