Reaktion auf Pressemitteilung der Stadtverwaltung

„Stadtspitze ruft Hausbesitzer zur Reinigungsaktion auf“

„Beim Graffitiproblem in unserer Stadt dürfen wir die Hauseigentümer nicht allein lassen,“ so Stadtvertreter Jan Szymik. „Die Bitte des Oberbürgermeisters, jeder sollte sein eigenes Gebäude so schnell wie möglich von Schmierereien befreien, greift viel zu kurz. Hier ist der Kommunale Ordnungs- und Sicherheitsdienstes gefragt. Auch eine finanzielle Unterstützung der Betroffenen durch die Stadt wäre möglich. Bereits im November 2004 beschloss die Stadtvertretung einstimmig einen Antrag der Fraktion Unabhängige Bürger, dass der Oberbürgermeister Maßnahmen vorschlagen soll, wie die Bekämpfung von Graffiti und illegaler Plakatierung verbessert werden kann. Die damaligen Initiativen der Verwaltung sind in den letzten Jahren aber leider eingeschlafen. Stattdessen wurde die entsprechende Haushaltstelle (11000-54700) zur Graffitibeseitigung seit 2005 gestrichen. Ein Fehler der in der aktuellen Haushaltsdebatte wieder korrigiert werden könnte,“ so Szymik abschließend.

Barschalarm am Strökanal
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Das Phantom vom Pfaffenteich: Ein Schwerin-Krimi
Preis: € 9,99 Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top