Regine-Hildebrand-Preis für „Die Platte lebt“

Oberbürgermeisterin beglückwünscht Verein für sein couragiertes Wirken

Der Vorstand (vorn stehend: Steffen Mammitzsch, Hanne Luhdo, Ingrid Schersinski) und die Mitglieder des Vereins „Die Platte lebt“ bei der Jubiläumsfeier im April 2014 (Foto: Die Platte lebt)Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow beglückwünscht den Verein „Die Platte lebt“ zur Auszeichnung mit dem Regine-Hildebrand-Preis. „Dieser erst zehn Jahre alte Verein erhält damit nach dem Annette-Köppinger-Preis der Landeshauptstadt bereits die zweite wichtige Auszeichnung für sein couragiertes Wirken im Umfeld der Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz, wo besonders viele Schwerinerinnen und Schweriner mit Migrationshintergrund zu Hause sind. Das zeigt, dass diese lebendige Stadtteilarbeit für alle Bewohnerinnen und Bewohner bundesweite Anerkennung findet“, so die Oberbürgermeisterin.

Die Angebote des Vereins führen Menschen unterschiedlicher Herkunft und aller Generationen zusammen. Die Aktivitäten im Rahmen der Interkulturellen Woche sowie die öffentliche Darstellung des Engagements für ein friedliches und weltoffenes Schwerin auf Stadtteil- und Demokratiefesten fördern die Auseinandersetzung für Integration und Menschlichkeit im Wohnumfeld.

Quelle: LHS

Barschalarm am Strökanal
Preis nicht verfügbar Mehr Info: Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top