Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Rekord-Festival in Schwerin 2007

Schweriner Drachenboot-Festival mit Rekorden …
Das 15.Drachenboot-Festival 2007 in Schwerin, ausgetragen am letzten August-Wochenende, war vor allem auch ein Festival der Rekorde: An drei Tagen besuchten knapp 50000 Zuschauer die Wettkämpfe auf dem Pfaffenteich, wobei 125 Teams und ca. 2500 Drachenboot-Sportlerinnen bzw. -Sportler an den Start gingen.

Siege und Medaillen gab es dabei auf den Strecken über die 250 Meter sowie 900 Meter und innerhalb der “Business Games”.

Ein musikalisches und kulturelles Rahmenprogramm, u.a. Eröffnungs- bzw. Abschluß-Party oder eine Gesundheitsmesse, umrahmten die traditionelle maritime Sportveranstaltung in der Landeshauptstadt M-V.

Viel Begeisterung im und am Pfaffenteich und in der Schweriner City, aber einige Besucher vermissten – trotz kampfsportlicher und tänzerischer Aufführungen verschiedener Schweriner Sportvereine – die eigenständige Show-Bühne mit Band-Auftritten und Live- sowie DJ-Musik.

Die Veranstalter hatten jedoch bereits vor dem Festival angekündigt “Back To The Roots !” – der Sport sollte wieder mehr im Vordergrund stehen.
Auch 2008 sind in Schwerin wieder die Zwar gab es eine ungemein gute drachenbootsportliche Stimmung an den drei “Tagen des Drachens” in Schwerin, aber ein wenig mehr “Volksfest-Charakter” hätte dem Drachenboot-Festival 2007 auch gut getan. Kritikpunkte sind auch die teilweise nicht “präzise” koordinierten Siegerehrungen, auf denen die Sieger ungeduldig auf ihre Pokale warten mußten.

Und bei allem “Spaß steht an erster Stelle !” könnte ein Einladungsrennen für bei WM oder “World Games” erfolgreiche National-Team eine weitere Bereicherung des Schweriner Drachenboot-Festivals darstellen, hat man doch bereits mit EM und Klub-WM in der Vergangenheit ausgezeichnete Erfahrungen gemacht.

Ein eindeutiges Plus der Veranstaltung 2007 war, dass gerade die jüngeren und reiferen (passiven) Drachenboot-Fans aktiv einbezogen wurden, hat Schwerin doch mittlerweile eine eigene drachenbootsportliche Schule.

Auch die zahlreichen Info-Stände – und -Veranstaltungen zur Thematik “Sport und Gesundheit” waren ein Positivum des Festivals 2007.

Oberbürgermeister Norbert Claussen, “Pionier” des Festivals seit Beginn, erhielt am Rande der Veranstaltung die Ehrenmitgliedschaft der Kanu-Renngemeinschaft Schwerin und dürfte diese Auszeichnung als zusätzliche Motivation betrachten, ebenfalls das “politische Paddel” in Schwerin noch kreativer in die Hand zu nehmen.

Die wichtigsten Sieger des Drachenboot-Festivals 2007

Großer Preis von Schwerin (250 Meter) – A-Finale: Team “Zweite Wahl” / B-Finale: “Los Banditos Rostock” / C-Finale: “Dragon Club Rostock”

Energie-Cup (3 x 250 Meter): “Energy Dragons Schwerin”

Business-Cup (250 Meter): “Ospa Dragons”

Helios-Cup (3 x 250 Meter): “Flying Frogs”

Petermännchen-Cup (250 Meter): Team “AOK / M-V”

Sparkassen-Cup (4 x 250 Meter): “Ospa Dragons”

Handwerker-Cup (250 Meter): Team “Die Farbraum-Drachen”

900 Meter / Mixed mit 67 Teams: “Fool Fighters”

Marko Michels


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]