Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Sankt Martin begeistert Kinder und Eltern

Die Geschichte vom Elitesoldaten zum Heiligen auf dem Alten Garten in Schwerin

Sankt MartinHoch zu Ross wird am kommenden Mittwoch, den 11. November 2009 um 17 Uhr, der „Heilige Martin“ auf dem Alten Garten in Schwerin erscheinen. „Die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Schwerins laden alle Kinder und Eltern herzlich zu Laternenumzug und diesem Martinsspiel ein“, sagt Gemeindereferentin Raphaela Hellwig von der katholischen Propsteigemeinde St. Anna. Der Laternenumzug beginnt gegen 16.15 Uhr an den großen Stadtkirchen Schwerins – dem Dom, St. Anna, der Paulskirche und der Schelfkirche.

Im Anschluss an das Martinsspiel werden die sogenannten Martinshörnchen ver- und geteilt. „Diese kleine Nascherei soll zeigen, dass Teilen einfach sein kann und Freude macht. Das Teilen machte den heiligen Martin auf der ganzen Welt bekannt“, erklärt Hellwig. Die aufregende Lebensgeschichte des Heiligen stehe auch im Mittelpunkt des Martinspiels auf den Stufen des Staatlichen Museums Schwerin.

Sankt MartinMartin wurde 316 in Pannonien im heutigen Ungarn geboren. Er trat als 15jähriger in die römische Armee ein und gehörte einer Eliteeinheit an, die in Gallien eingesetzt war. In einem strengen Winter begegnete der Soldat Martin einem armen, unbekleideten Bettler, der um Hilfe bat. Martin teilte mit dem Schwert seinen Mantel und gab dem Frierenden eine Hälfte. Später quittierte Martin seinen Dienst in der Armee, ließ sich taufen und wurde im Jahr 371 Bischof von Tours in Frankreich.

Mit dieser Lebensstation ist eine weitere Legende verbunden: „Als Martin zum Bischof von Tours ernannt werden sollte, versteckte er sich in einem Gänsestall, weil ihm die hohe Verantwortung Angst machte. Die Gänse schnatterten aber so laut, dass Martin gefunden wurde. Als ‚Strafe‘ werden daher an seinem Gedenktag vielerorts die Gänse verspeist“, erklärt Hellwig den Brauch mit den Martinsgänsen.

Martin starb im Jahr 397. Das Leben des Heiligen war für viele Menschen sehr beeindruckend, so wurde er gerade für Schneider, Bettler, Geächteten und Kriegsdienstverweigerer zum Schutzpatron.

Ablauf:
16.30 Uhr – Laternenumzug Propsteikirche St. Anna
16.15 Uhr – Laternenumzug von der Paulskirche
16.15 Uhr – Laternenumzug vom Dom und Schelfkirche
17.00 Uhr – Martinsspiel dem Alten Garten


Ähnliche Beiträge

Bewaffneter Raub in Schwerin

Am 14. Dezember 2019 kam es gegen 15:15 Uhr in der Von-Stauffenberg-Straße in Schwerin zu einem bewaffneten Raub. Der Inhaber des Gemüseladens Höhe der Hausnummer 44 wurde von einem männlichen Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Kasse aufgefordert. Der 61-jährige Geschädigte konnte weglaufen und sich in Sicherheit bringen. Das nutzte der Täter […]

Alkoholisierter Dieb wird durch Schiebetür gebremst

Zu einem Polizeieinsatz kam es am gestrigen Abend, 13.12.2019, gegen 21:00 Uhr in der Lübecker Straße in Schwerin. Anlass war ein Vorfall in einem Supermarkt, bei dem sich ein 36-jähriger Dieb aggressiv verhielt. Nachdem der Tatverdächtige im Kassenbereich auf ein alkoholisches Getränk in seinem Beutel angesprochen wurde, versuchte dieser fluchtartig den Supermarkt zu verlassen. Dabei […]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Schwerin

Am heutigen Freitag, den 13. Dezember 2019 gegen 13:45 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Wismarsche Straße / Möwenburgstraße in Schwerin. Eine Straßenbahn fuhr aus Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Richtung Klinikum. Die Straßenbahn fuhr nach Zeugenaussagen bei roter Lichtsignalanlage und kollidierte dabei mit einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, welche bei grüner Ampel links auf den […]