Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Sattelzug durchbricht Mittelleitplanke auf der B 106 bei Schwerin

Schottersteine großflächig auf alle Fahrspuren verstreut / Keine Verletzten / 80.000 Euro Schaden

Unfallstelle auf der B 106. Foto: © Polizei SN

Schwerin – Am späten Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Ortsumgehung der B106 zwischen den Zufahrten Neumühle und Lankow ein schwererer Verkehrsunfall. Ein in Richtung Lankow fahrender Sattelzug kam in einer abschüssigen Rechtskurve von der Fahrbahn ab und durchbrach die Mittelleitplanke. Dort kippte er auf die Seite und die als Schüttgut geladenen Schottersteine wurden großflächig auf alle Fahrspuren verstreut. Glücklicherweise wurde kein anderer Verkehrsteilnehmer geschädigt. Selbst der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Der Schaden wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt. Unter anderem wurden die Leitplanken auf einer Länge von ca. 50 Meter beschädigt. Die Reinigungs-, Bergungs- und Sicherungsarbeiten an der Unfallstelle endeten gegen 23:30 Uhr. Für diese Zeit war die Straße in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Aktuell kann der Fahrzeugverkehr jeweils einspurig und reguliert auf 30 km/h die Unfallstelle passiert werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]