Schlossfestspiele Schwerin 2012 im Zirkuszelt

„Der Bajazzo“ in Kooperation mit dem „Circus Roncalli“ – Premiere am 15. Juni 2012

Die SCHLOSSFESTSPIELE SCHWERIN 2012 stehen im Zeichen einer außergewöhnlichen Kooperation: Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin und der legendäre Circus Roncalli werden gemeinsam Ruggero Leoncavallos Oper „Der Bajazzo“ vom 15. Juni bis 22. Juli 2012 in einem großen Roncalli-Zelt auf dem Alten Garten zur Aufführung bringen. Insgesamt 30 Vorstellungen, davon zwei am Nachmittag, werden in dem Zelt, das 1.200 Zuschauern Platz bietet, zu erleben sein. Die Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Angelika Gramkow sieht diesem einzigartigen Unternehmen mit viel Enthusiasmus entgegen: „Die Schlossfestspiele sind das Aushängeschild für die Kulturstadt Schwerin. Ich freue mich auf die Fortsetzung dieses Sommerfestivals mit dem ‚Bajazzo‘. Diese dramatische Oper in der Kulisse des ‚Circus Roncalli‘ zu erleben, wird sicher ein einmaliges Erlebnis. Da sollte man sich schon jetzt seinen Platz in der Vorstellung sichern.“

Bernhard Paul, der Roncalli vor 35 Jahren gegründet hat und einer der weltweit bekanntesten Zirkusdirektoren ist, hat bereits Erfahrungen mit Opernaufführungen im Zirkuszelt: „Für mich ist das Projekt ein neues spannendes Abenteuer, eine poetische Reise und zugleich die logische Fortsetzung der Inszenierung der ‚Zauberflöte‘ gemeinsam mit George Tabori im Roncalli-Zelt in Berlin vor vielen Jahren. Ich freue mich vor allem, dass ich dieses Projekt an diesem wunderschönen, kreativen Ort gemeinsam mit dem Schweriner Team umsetzen darf. Durch den kreativen Input, den ich hier spüre, wird unser Projekt auch ein erfolgreiches werden.“ In unmittelbarer Zusammenarbeit mit dem Zirkusdirektor inszeniert Peter Lotschak, der schon mehrfach in Schwerin als Regisseur zu Gast  war, das veristische Meisterwerk. Die Musikalische Leitung liegt beim  Generalmusikdirektor und Operndirektor des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin Matthias Foremny.

Die weltberühmte Oper wird zum integralen Bestandteil des Zirkusgeschehens, und so sind Auftritte von Artisten geplant, die regelmäßig in den Roncalli-Shows zu sehen sind: u.a. das russische „Duo Bobrov“, Luftakrobaten der Weltklasse; „Burl the Bubble Guy“, der das faszinierende Spiel mit Seifenblasen perfektioniert hat; der Jongleur Dedé Larible, Sohn des Starclowns David Larible und Vertreter der jüngsten Artistengeneration des Circus Roncalli; sowie Mitglieder der spanischen Artistengruppe „La Fiesta Escénica“. Und auch die Besetzung der Gesangssolisten beim „Bajazzo“ ist hochkarätig. So konnte für diese besondere Produktion die bekannte österreichische Sopranistin Eva Lind gewonnen werden, die an ausgewählten Terminen mit der Partie der Nedda zu hören sein wird.

Im Mittelpunkt der Handlung steht das Schicksal des Clowns Canio, der den Treuebruch seiner jungen Frau Nedda nicht verkraftet. Als er während einer Vorstellung die Rolle des betrogenen Ehemannes spielen muss, vermischen sich für Canio die Ebenen von Imagination und Wirklichkeit und es kommt zu einem tragischen Eifersuchtsdrama. Für Opernliebhaber ist diese Produktion die einzigartige Gelegenheit, die weltberühmte Arie „Lache, Bajazzo!“ nicht auf der Theaterbühne, sondern in einer authentischen Zirkusatmosphäre erleben zu können.

Neben der hinreißenden Musik Leoncavallos wird auch „echte“ Zirkusmusik zu hören sein, wenn die Roncalli-Artisten ihre Künste zeigen. Daher gibt es auch im musikalischen Bereich eine ungewöhnliche Zusammenarbeit: Die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin unter der Leitung von Generalmusikdirektor Matthias Foremny trifft auf Mitglieder des Roncalli Royal Orchestra unter der Leitung von Georg Pommer. Möglich wird diese einzigartige Kooperation u.a. deshalb, weil Roncalli-Zirkusdirektor Bernhard Paul sich die Begeisterung für ungewöhnliche Projekte bewahrt hat. Mit Opernregisseur Peter Lotschak verbindet ihn ein jahrzehntelanger künstlerischer Austausch, der seinerzeit bei einer gemeinsamen Zirkusproduktion im Rahmen der Wiener Festwochen entstanden ist.

„Der Bajazzo“
Oper in zwei Akten und einem Prolog
von Ruggero Leoncavallo
in italienischer Sprache

Musikalische Leitung: GMD Matthias Foremny
Inszenierung: Peter Lotschak / Bernhard Paul
Kostüme: Giselher Pilz, Choreinstudierung: Ulrich Barthel
Es spielen die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin und Mitglieder des Roncalli Royal Orchestra

Premiere am 15. Juni 2012 um 21 Uhr auf dem Alten Garten
Weitere Vorstellungen: 16., 17., 19. – 24. und 28. Juni bis 1. Juli 2012 um 21 Uhr
4. bis 22. Juli 2012 jeweils mittwochs bis sonntags, 21 Uhr
Nachmittagsvorstellungen: 17. Juni und 1. Juli 2012 um 16 Uhr
Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123
kasse@theater-schwerin.de; www.theater-schwerin.de

Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2022 um 23:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Scroll to Top