Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

„Schluss mit der Sparschweinerei an den Jugendverbänden“

Aktion des Landesjugendring MV am 1. November vor dem Landtag Mecklenburg-Vorpommern

© Landesjugendring 2017

Am 01.11.2017, im Zuge der Sozialausschuss-Beratungen zum Landeshaushalt 2018/19, wird der Landesjugendring MV vor dem Schweriner Schloss Stellung beziehen. Das Anliegen der Interessengemeinschaft ist es, die Dynamisierung der Verbandsförderung im Landesjugendplan zu verankern. Dazu wolle man gegen 08:30 Uhr, eine entsprechende Forderung an den Sozialausschuss übergeben. Der Slogan: „Schluss mit der Sparschweinerei an uns!“

„Eine weitere Verschiebung der Dynamisierung und Erhöhung der Mittel für Jugendverbände im Landesjugendplan ist gerade mit dem Blick auf die Fachkräftesituation in MV nicht hinzunehmen“, so Pressesprecher Andreas Beck: „Solidarische Unterstützung der Forderung der Landesjugendverbände ist dabei sehr willkommen.“ Beck weißt auf die gute Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Jugendverbänden, in der Jugendarbeit und anderen Strukturen der Jugendhilfe hin. Es sei unfair ihnen eine gute Bezahlung und gute Arbeitsbedingungen zu verweigern, so der Referent für Öffentlichkeitsarbeit.

Wie der Landesjugendring erklärt, verhindern Niedriglöhne unter Tarif Fortbildungsbemühungen und die Neugewinnung von Fachkräften. „Das kann nicht im Landesinteresse sein. Dafür sollten sowohl Rücklagen als auch höhere Steuereinnahmen eingesetzt werden, denn das ist nachhaltig wirksame Politik!“

 

red

Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]