Schmalz und Marmelade nutzt die „Kunst der Stund“

Schweriner Lesebühne startet ins Jahr
Jubel vor Weihnachten:  Bereits im Dezember gab es im Freischütz Texte unter den Bildern von Martin Molter. Am 13. Januar malt der Schweriner Grafiker live auf der Lesebühne Schmalz und MarmeladeGemälde kennt jeder, aber wer war schon einmal dabei, wenn ein Bild entsteht? Bei der Schweriner Lesebühne Schmalz und Marmelade kann am kommenden Sonntag im Freischütz ein jeder zuschauen, wie der Grafiker Martin Molter Farbe auf die Leinwand bringt und so eines seiner markanten Bilder wächst. Ab 11.30 Uhr gibt es Frühstück, ab 12 Uhr wird losgemalt – Eintritt ist wie immer frei.

„Kunst der Stunde“ ist die Januar-Lese mit Schmalz und Marmelade überschrieben und wie so oft suchen die vier Protagonisten nach einer außergewöhnlichen Verbindung, die ihre Text an diesem Sonntagmittag eingehen können: „Wir sind Geschichtenvorleser auf der Suche nach der Kunst. Martin Molter behauptet zwar, dass wir sie bei ihm nicht finden, aber wir gehen davon aus, dass er nur bescheiden ist“, sagt Oliver Hübner. Zusammen mit Nadine Bähring, Julia Gräfner und Thomas Naedler hat er Texte extra für diesen Tag vorbereitet, Texte in denen es um die Suche nach wahrer Kunst, um Künstlichkeit und Stereotypen geht. „Dabei regiert eher der unbeschwerte Ton – Tiefsinn und Philosophie finden sich nur dann zwischen den Zeilen, wenn jemand wirklich drauf aus ist“, sagt Oliver Hübner. Der Schweriner Grafiker Martin Molter ist auch deshalb als Gast dabei, weil im Freischütz, der monatlichen Leseheimat von Schmalz und Marmelade derzeit seine Ausstellung „TierischMenschlich“ zu sehen ist. „Wir sind Fans“, bekennt Oliver Hübner, „gerade weil Martin in seinen Bildern und Karikaturen oft die Verbindung zum Wort sucht, haben wir uns sehr gefreut, als er uns zusagte.“ Wie immer beginnt die Lese am 13. Januar um 11.30 Uhr mit Frühstück – es gibt frische Brötchen mit Schmalz und Marmelade, ab 12 Uhr wird gelesen und gemalt. Der Eintritt ist wie immer frei, mehr Informationen gibt es im Internet unter www.schmalzundmarmela.de beziehungsweise www.mmgd.de

Thomas Naedler


Produkttipps

Nach oben scrollen