„Schneckengruppe“ begrüßte Oberbürgermeisterin

Kita-Kinder nahmen an der Aktion „Rettet den Spatz!“ der Deutschen Wildtier Stiftung teil

Die Kinder stellten Angelika Gramkow  ihr Spatzenretter-Projekt vor. (Foto: © Landeshauptstadt Schwerin)Die Schneckengruppe der Kita „Mosaik“ konnte sich in der vergangenen Woche über einen Besuch von Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow freuen. Die Kinder hatten an der Aktion „Rettet den Spatz!“ der Deutschen Wildtier Stiftung teilgenommen und in einem Brief an die Oberbürgermeisterin berichtet, dass sie gemeinsam mit ihrem Hausmeister ein Spatzenreihenhaus an einem Ahornbaum auf den Hof des Kindergartens angebracht haben. Zwar haben in diesem Jahr keine Spatzen, sondern Meisen darin gebrütet, erfuhr Angelika Gramkow. Doch das Anliegen, den Mädchen und Jungen auf spielerische Weise Umweltbildung nahe zu bringen, ging voll auf. Die Schneckengruppe der Kita Mosaik hat ein ganzes Projekt daraus gemacht. „Unsere Beobachtungen haben uns in die schöne Umgebung des Kindergartens, ins Grüne Tal, in die Naturschutzstation Zippendorf und den Zoo geführt. Wir haben viel gelernt, z.B. wie viele unterschiedliche Vögel es gibt, was Vögel zum Leben brauchen und wie man sich richtig in der Natur verhält“, berichteten die Kinder.

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin


Produkttipps

Nach oben scrollen