Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schönheitskur für Heinrich-Heine-Schule

Die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt an der Heinrich-Heine-Schule in Schwerin haben jetzt begonnen.

„Als einziges noch als Schule genutztes historisches Haus in der Schweriner Schelfstadt ist die Heinrich-Heine-Schule für die städtebauliche Struktur sehr wertvoll“, sagte Bauminister Volker Schlotmann. Die Schönheitskur für die Schule wird bis Ende Oktober dauern.

Das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung unterstützt das Vorhaben in der Landeshauptstadt. Von den Gesamtkosten in Höhe von rund 1,9 Millionen Euro werden knapp 930.000 Euro aus der Städtebauförderung bereit gestellt. Zudem erhält die Stadt eine Kofinanzierungshilfe aus dem Konjunkturpaket I in Höhe von 400.000 Euro für die Sanierung der Schule.

Am Hauptgebäude werden das Dach, die Fassade und die Fenster saniert und erneuert. Letztere bekommen einen Sonnenschutz. Darüber hinaus werden marode Anbauten im Hof abgerissen. Der Anbau mit den Umkleideräumen für die Turnhalle wird durch einen Neubau ersetzt. Auch die sanitären Anlagen werden erneuert. Der Gebäudeteil an der Werderstraße, die Turnhalle und der Verbindungsbau stehen unter Denkmalschutz. Die Gebäude werden als Grundschule und Hort genutzt. Die Turnhalle dient auch dem Vereinssport. Im nächsten Jahr soll die Ferienzeit genutzt werden, um das Schulgebäude, die ehemalige Knabenschule, in einem zweiten Bauabschnitt fertig zu stellen.


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]