Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schülermeisterschaften und Drachenbootfest 2009 auf dem Faulen See

Vom 19. bis 21.Juni werden spannende Wettkämpfe erwartet
> Junge Leute mit ins Boot holen

DrachenbootfestivalGeburtenrückgang, Schulschließungen und Klassen, die zusammengelegt werden. Gab es 2003 noch 6 Gymnasien und 7 Haupt- und Realschulen, so sind es 2009 nur noch vier Gymnasien beziehungsweise 3 Regionalschulen in der Landeshauptstadt.

Die Folgen des demografischen Wandels gehen auch am Schweriner Vereinssport nicht spurlos vorbei. Um dennoch Nachwuchs für den Drachenbootsport zu sichern, wendet sich die Kanurenngemeinschaft Schwerin e.V. (KRG) seit Jahren mit vielfältigen Angeboten an Kinder und Jugendliche.

„Es gibt derzeit alleine zwölf Drachenbootvereine und unzählige einzelne Teams in der Stadt. Leider ist darunter kaum eine reine Jugendmannschaft“, beschreibt Heiko Stolp die aktuelle Lage des Jugendsports in Schwerin. Das Vorstandsmitglied der KRG ist gleichzeitig Leiter im Bereich Drachenboot und weiß um die Bedeutung des Nachwuchses.

DrachenbootfestivalSeit 1995 werden vom Verein deshalb Schülermeisterschaften in der Landeshauptstadt organisiert. Sie zählen deutschlandweit zu den größten Veranstaltungen für junge Drachenbootsportler.
2008 nahmen 113 Teams aus ganz Mecklenburg-Vorpommern teil. Auch in diesem Jahr erwarten die Organisatoren wieder gut 100 teilnehmende Mannschaften.

Obwohl aufgrund der demografischen Entwicklung immer weniger Schulklassen zustande kommen, kann die KRG bei den Schülermeisterschaften über konstante Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren berichten. „Wenn wir dieses Jahr den Durchschnitt nicht erreichen, liegt es wahrscheinlich daran, dass erstmalig weitere Städte nach unserem Vorbild regionale Meisterschaften ausrichten“, so Heiko Stolp.

Auch in Rostock, Barth, Neustrelitz und Neubrandenburg gehen junge Nachwuchssportler und ihre Lehrer an den Start. Die jeweils ersten drei Mannschaften der Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11/12 treffen am 3. Juli in der Landeshauptstadt auf die Schweriner Finalisten. Dann finden, ebenfalls auf dem KRG-Gelände auf dem Faulen See, die Schülerlandesmeisterschaften statt.

DrachenbootfestivalNeben dem Ausrichten eines der größten Events für die Drachenbootsport-Jugend, gründete die KRG 2007 die erste Drachenbootschule deutschlandweit. In einer Kooperation mit der AOK Mecklenburg-Vorpommern, der BUGA GmbH und die Stadtwerke Schwerin GmbH werden auf dem Vereinsgelände Einweisungslehrgänge für Lehrer angeboten, damit diese mit ihren Schülern selbstständig für die Schülermeisterschaften oder andere Wettkämpfe trainieren.

Sie können hier mir Booten und Paddeln der KRG den Drachenbootsport erlernen. Ziel ist es, die Jugend schon früh an Drachenbootsport und Bewegung heranzuführen sowie den Sport im Schulwesen zu verankern.

Seit dem Start des bundesweit einmaligen Pilotprojektes, ließen sich bereits 26 Schweriner Lehrer ausbilden und ermöglichen ihren Schülern damit einen außergewöhnlichen Sportunterricht. Wenn die Schülermeisterschaften anstehen, verlegen die Klassen ihren Unterricht auf das KRG-Gelände. Im vergangenen Jahr übten in den Monaten Mai bis Juni circa 5.000 Schülerinnen und Schüler für die Meisterschaft. Für die diesjährigen Rennen auf dem Faulen See nutzen bereits mehr als 50 Mannschaften das Angebot der Drachenbootschule.

„Unser Projekt ist damit ein klarer sportlicher Erfolg und wird im nächsten Jahr natürlich weitergeführt“, sagt Thomas Kowalsky, Vorstandsvorsitzender der KRG. Besonders engagiert zeigt sich jedes Jahr die Neumühler Schule und nimmt regelmäßig mit großem Erfolg an den Meisterschaften teil. Alleine dieses Jahr gehen gleich mehrere Teams an den Start, wie der „Neumühler Blitz“ oder die Lehrermannschaft „Na und!?“. Außerdem sind unter anderem Schüler des Sportgymnasiums Schwerin, des Friedericianums und der Regionalschule „Niels Stensen“ mit dabei. In jeder Klassenstufe wird das beste Team prämiert. Den teilnehmenden Schulen winkt zudem der Gewinn des SWG-Wanderpokals.

Der von der Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft e.G. (SWG) gestiftete Preis, zeichnet die erfolgreichste Schule bei den Meisterschaften aus.

Doch nicht nur für die Schülermeisterschaften soll der Nachwuchs gewonnen werden. „Viele Teams gründen sich extra zum Wettkampf und lösen sich danach leider wieder auf“, sagt Heiko Stolp. Um junge Leute längerfristig für den Drachenbootsport zu begeistern, stehen ab sofort bei der KRG drei Jugendtrainer bereit.

DrachenbootfestivalUnter professioneller Leitung können sich hier Mannschaften für die Klassenstufen 5/6, 7/8 und 9/10 gründen und werden regelmäßig trainiert. Während der diesjährigen Schülermeisterschaften können sich Interessierte im Anschluss an die Rennen gleich anmelden. Die Jugendlichen werden für das Training Mitglied im Verein.
Boote und Paddel werden von der KRG gestellt. Die Trainer arbeiten ehrenamtlich mit den jungen Leuten zusammen.

Die diesjährigen Schülermeisterschaften finden am 19.Juni in einem neuen Rahmen statt. Verkürzt auf einen Tag, werden am Freitag mehr Rennen auf der 250-Meter-Strecke gefahren. Gleichzeitig brauchen die Mannschaften mit keinen langen Wartezeiten rechnen. Zudem werden sich mit mehr Wettkämpfen auch mehr Zuschauer und Sportler auf dem Gelände befinden und „für eine tolle Atmosphäre sorgen“ wie sich Vorstandsmitglied Heiko Stolp sicher ist.

> Wettkampfbedingungen auf Meisterschaftsniveau

Das diesjährige Drachenbootfest lockt mit Einführung der 500-Meter-Strecke nationale Top-Teams nach Schwerin. Bei den Rennen vom 20. bis zum 21. Juni rechnet der Veranstalter, die Kanurenngemeinschaft Schwerin e.V. (KRG), mit mehr als 40 Mannschaften, die bei spannenden Rennen auf dem Faulen See gegeneinander antreten werden.

Als Pilotprojekt gedacht, wollte die KRG dieses Jahr testen, wie die 500-Meter-Strecke bei den Drachenbootteams ankommt. „Die 18 festgelegten Plätze für die neue Strecke waren schnell belegt. Aufgrund der weiteren Nachfrage haben wir uns aber dazu entschlossen, alle 24 interessierten Teams antreten zu lassen”, sagt Michael Zachrau von der KRG, verantwortlicht für die Anmeldungen der Mannschaften. „Mit unserer Idee lagen wir wohl richtig.”

DrachenbootfestivalNeben den gewohnten Wettkampfstrecken über 250 und 2.000 Meter können sich die Teilnehmer erstmals über eine Distanz von 500 Metern beweisen. „Unsere Veranstaltung wird damit noch spannender und sportlich attraktiver”, begründet Heiko Stolp, Vorstandsmitglied der KRG und Leiter im Bereich Drachenboot, die Neuerung. „Da die 500 Meter eine traditionelle Wettkampfstrecke bei den Deutschen Meisterschaften sind, können sich auch Spitzenteams auf dem Faulen See messen und auf weitere nationale und internationale Kämpfe vorbereiten.”

Auch der Sieger der Deutschen Drachenbootmeisterschaften 2008, die Berliner Mannschaft „Fette Motte”, ist in diesem Jahr mit dabei und nutzt das Drachenbootfest als Warm-up für weitere Wettkämpfe. Schweriner Mannschaften, wie die „Flying Turtles” oder die „Triton Dragons Schwerin”, haben ebenfalls die Chance, sich beim mittlerweile 15. Drachenbootfest auf dem Faulen See auf einer ganz neuen Distanz zu beweisen. Als Bedingung für die 500-Meter- Strecke müssen alle Mannschaften in der Wettkampfklasse „Mixed” antreten, also mit mindestens acht Frauen an den Start gehen.

> Nachwuchs frühzeitig Perspektiven bieten

Für die Stadtwerke Schwerin GmbH (SWS) ist es eine langjährige Tradition, den Drachenbootsport in der Landeshauptstadt zu unterstützen. Auch in diesem Jahr präsentiert sich das kommunale Unternehmen als Hauptsponsor der Schweriner Drachenboottage. Während der 16. Schülermeisterschaften am 19. Juni auf dem Faulen See startet die SWS zudem die Ausbildungsoffensive 2010 und bietet damit Jugendlichen den ersten Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

„Wir freuen uns, wenn der sportliche Nachwuchs mit so einer tollen Veranstaltung gefördert wird”, sagt Ute Becker, Leiterin Unternehmenskommunikation bei den Schweriner Stadtwerken, „aber natürlich drücken wir unserer Mannschaft am meisten die Daumen.” Auch in diesem Jahr geht wieder eine eigene SWS-Mannschaft bei den Schweriner Schülermeisterschaften an den Start und hofft auf eine gute Platzierung.

Die „Energy Junior Dragons”, alles Lehrlinge des Unternehmensverbundes, trainieren dafür seit Wochen mit ihrem Teamchef Marcus Pientka, Auszubildender im 3. Lehrjahr.

DrachenbootfestivalNeben dem jährlichen Einsatz für den Sport wenden sich die Stadtwerke Schwerin in diesem Jahr während der Schülermeisterschaften mit der Ausbildungsoffensive 2010 direkt an die jungen Drachenbootsportler. Im Teamzelt der „Energy Junior Dragons” können sich interessierte Schüler der Klassen 9 bis 12 an einem Info-Stand über die Ausbildungsberufe der SWS informieren. Dazu gehören Berufsbilder im kaufmännischen und gewerblichen Bereich sowie in der IT-Branche. Ausbilder und Auszubildende beantworten gerne alle Fragen und geben für das Bewerben nützliche Tipps.

Mit den Lehrlingen kann man sich zudem direkt vor Ort über persönliche Eindrücke während der Ausbildung unterhalten und so einen kleinen Einblick erhalten. „Wir möchten mit unserer Aktion jungen Leuten schon so früh wie möglich eine Perspektive für ihre Zukunft bieten, damit sie es später leichter auf dem Arbeitsmarkt haben, in ihrem Wunschberuf arbeiten zu können”, erklärt Ute Becker die Ziele der Ausbildungsoffensive 2010.

Organisationsbüro Drachenboottage Schwerin 2009

>>> Programmplan

Schülermeisterschaften und Drachenbootfest auf dem Faulen See

Freitag, 19. Juni 2009

9.30 Uhr Beginn der Rennen 5./6. Klassen
10.20 Uhr Beginn der Rennen 3./4. Klassen
gegen 12.30 Uhr Siegerehrungen der Rennklassen 3./4. und 5./6.
13.00 Uhr Beginn der Rennen 7./8. Klassen
13.40 Uhr Beginn der Rennen 9./10. Klassen
gegen 15.30 Uhr Siegerehrungen der Rennklassen 7./8. und 9./10.
15.40 Uhr Beginn der Rennen 11. bis 13. Klassen
16.00 Uhr Rennen der Lehrer
gegen 17.00 Uhr Siegerehrungen der Rennklassen 11. bis 13. und Lehrerteams,
Vergabe des Wanderpokals der Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft e.G.
abends Grillparty mit Chillout Musik u.a. von Bob Dylan, Neil Young und Sting

Samstag, 20. Juni 2009

10.00 Uhr Beginn 250-Meter-Rennen der Mixed
Beginn der Wertungsläufe Damen- und Open-Teams
13.00 Uhr Beginn 500-Meter-Rennen der Mixed-Teams
gegen 16.30 Uhr Einzelverfolgung 2.000 Meter
im Anschluss Siegerehrung 2.000 Meter
abends Clubparty aller Drachenbootfreunde

Sonntag, 21. Juni 2009

10.00 Uhr Finalläufe 500-Meter-Rennen der Mixed-Teams
11.00 Uhr Hoffnungs- und Finalläufe 250-Meter-Rennen der Mixed-Teams
Wertungsläufe der Damen- und Open-Teams
14.50 Uhr Finale 250 Meter Mixed-Teams
im Anschluss Siegerehrung 250 und 500 Meter

Änderungen vorbehalten

F.: 1., 2., 3., 5., 6.: In jedem Jahr sind auf dem Faulen See und auf dem Pfaffenteich in Schwerin die Drachen los. mm / 4. Schwerin-News


Ähnliche Beiträge

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]

31-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Infektion“

Schwerin: Der beschuldigte Tunesier steht im Verdacht am 25.03.2020 gegen 10:45 Uhr im Stadtteil Lankow in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte der Beschuldigte sowie ein weiterer Tatverdächtiger (32-jähriger Tunesier) von den Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin festgestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden durch die Beamten in Gewahrsam genommen. […]