Schwerin: Erneut Betrugsversuche per Telefon

Täter gibt sich als Polizist aus

Der Polizei sind derzeit fünf Fälle gemeldet worden in dem der Anrufer sich als Polizist ausgibt und nach Kontodaten fragt. Auffällig: Alle Angerufenen heißen mit dem Vornamen „Hannelore“. Als Legende benutzt der Anrufer, der sich als „Karl von der Schweriner Polizei“ vorstellt, laufende Ermittlungen der Kripo bei Wohnungseinbrüchen. Hierbei sei man auf die Kontodaten der angerufenen Personen gestoßen und diese müssten jetzt abgeglichen werden.

„Bisher haben sich alle angerufenen Personen richtig verhalten und mit gebotener Skepsis reagiert“, so Polizeisprecher Steffen Salow, „Die „echte Polizei“ erfragt von niemandem per Telefon Kontodaten oder lässt sich über Kontostände ect. informieren.“


Produkttipps

Nach oben scrollen