Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schwerin ist Gastgeberin für 3200 Sportlerinnen und Sportler

Schwerin ist von 3. bis 4. Juli 2010 Gastgeberin der 10. Jugendsportspiele Mecklenburg-Vorpommern, für die Erwin Sellering, Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, die Schirmherrschaft übernommen hat.

10. Jugendsportspiele M-V Bereits 1992 hatte der Landessportbund dieses größte Jugendsportevent im Land initiiert. Wolfgang Remer, Präsident des Landessportbundes: „Wir freuen uns auf die sportliche Jugend unseres Landes und sind uns sicher, dass wir wieder tolle Wettkämpfe sehen werden. Wir danken all unseren Partnern, die uns helfen, die Spiele wieder einmal so attraktiv zu gestalten!“

Eröffnung der Jugendsportspiele 2006Schwerin ist nach 2006 bereits zum zweiten Mal Ausrichterin  der Spiele: „Die Sportstadt Schwerin freut sich, die jungen Sportlerinnen und Sportler aus dem ganzen Land anlässlich der 850-Jahrfeier zu den Jugendsportspielen zu begrüßen“, so Oberbürgermeisterin Angelika  Gramkow.

Zugleich betonte sie den Stellenwert des Sports in der Landeshauptstadt. In den rund 100 Sportvereinen Schwerins betätigen sich 17 500 Sportlerinnen und Sportler. „Kinder und Jugendliche, die in ihrer Freizeit Sport treiben, lernen Teamgeist und Kameradschaft kennen. Außerdem bildet ein breiter Kinder- und Jugendsport die Basis für einen erfolgreichen Spitzensport. Dafür hat Schwerin in den letzten Jahren mit dem Bau neuer Wettkampfanlagen und eines neuen Internats für das Sportgymnasium optimale Voraussetzungen geschaffen.“

Bevor die Wettkämpfe in 33 Sportstätten der Stadt beginnen, wird eine feierliche Eröffnung um 9:30 Uhr in der Theaterkulisse der Schlossfestspiele auf dem Alten Garten die Sportler und Gäste auf die Spiele einstimmen. Premiere bei den Jugendsportspielen ist der Auftritt der Schweriner Tenöre.  „Natürlich sind die Schwerinerinnen und Schweriner zur Eröffnungszeremonie, aber auch zu allen Wettkämpfen herzlich eingeladen“, so Wolfgang Remer.

Schachturnier bei den JugendsportspielenRund 3.200 Teilnehmer werden dieses Mal in 34 Sportarten um Medaillen und Urkunden kämpfen. Für zusätzlichen Augenschmaus sorgen das Landesfinale der  Streetbasketball-Championships auf dem Bertha-Klingberg-Platz und ein Cheerleadercamp, das in der Körperbehindertenschule Lankow stattfindet. Auch außergewöhnliche Wettkampfstätten kommen in Schwerin zum Zuge: So wird das Schachturnier in der innerstädtischen Einkaufspassage „Wurm“ bei laufendem Geschäftsbetrieb stattfinden.

Mit Hilfe von Förderern, dem Innenministerium, ANTENNE M-V, der Provinzial Versicherungen, der AOK M-V und einigen anderen hat der Landessportbund gemeinsam mit der Stadt, dem Stadtsportbund und den Schweriner Sportvereinen gute Wettkampfbedingungen und ein attraktives Rahmenprogramm geschaffen.

Gestern, am 16. Juni, war offizielle Meldeeröffnung im Haus des Sports.
Seit dem wissen wir:

– 3139 Sportler, davon 60 aus anderen Bundesländern
– 550 Leichtathleten, 262 Turner, Akrobaten, Tänzer, 230 Streetbasketballer,
– 220 Judokas, 142, Schwimmer, 140 Kanuten
– 533 Kampf- und Schiedsrichter
– je 874 Gold- und Silbermedaillen
– 965 Bronzemedaillen
– 3.800 Urkunden
– 6.222 Portionen Essen

Nach den Wettkämpfen steigt die Sportlerparty am Faulen See mit dem Drachenbootrennen der Verbände um den Pokal des LSB-Präsidenten.

Auch der Schirmherr, Ministerpräsident Erwin Sellering, wird dabei sein und gemeinsam mit Wolfgang Remer die Sieger küren.

Fotos:
LSB-Archiv/ 8. Jugendsportspiele 2006 in Schwerin

Michaela Christen


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]