Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

In Schwerin sitzen Senioren nicht gut

Stadtfraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert seniorengerechte Sitzbänke

Sitzbänke an der Promenade am Ziegelinnensee - selbst an sonnigen Tagen verwaist. (Foto: A. Müller)Die Stadtfraktion von Bündnis 90/Die Grünen will in der derzeitigen Wahlperiode einen Schwerpunkt in der Seniorenpolitik setzen. Den Auftakt macht ein Antrag, den die Fraktion auf der kommenden Sitzung der Stadtvertretung einbringen wird. Die Bündnisgrünen wollen erreichen, dass die Bedürfnisse älterer Menschen bei der Gestaltung öffentlicher Flächen stärker berücksichtigt werden. Ein Kritikpunkt dabei sind die oftmals für Senioren ungeeigneten Sitzbänke, die bei teuren Vorhaben der Stadtentwicklung in der Landeshauptstadt errichtet werden. Jüngstes Beispiel ist die Promenade am Ziegelinnensee.

Arndt Müller, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Obwohl der Anteil von Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt steigt, werden sie bei Planungen im öffentlichen Raum vielfach nicht ausreichend berücksichtigt. Zahlreiche teure Sitzbänke aus Designstudios, die nicht über Sitzlehnen, Armstützen und eine altersgerechte Sitzhöhe verfügen, können durch Seniorinnen und Senioren nicht genutzt werden. So habe ich bei den Planungen für die Promenade am Ziegelinnensee im SDS Werksausschuss auf die, aus unserer Sicht, nicht altersgerechten Sitzbänke aufmerksam gemacht. Doch mein Hinweis wurde nicht ernst genommen. Heute steht dort eine Armada von Sitzbänken, die selbst an Sonnentagen verwaist sind. Die wenigen Bänke mit Rückenlehne werden hingegen genutzt. Derart teure Fehlinvestitionen dürfen wir uns nicht leisten. Oftmals liegen vernünftige Lösungen auf der Hand. Statt immer nur vom Reißbrett zu planen und sich von angeblich schickem Design blenden zu lassen, sollte Stadtplanung die Lebenswirklichkeit der Menschen berücksichtigen. Seniorinnen und Senioren wollen am Leben teilhaben und sich auf funktional und altersgerecht gestalteten Sitzmöbeln an lebendigen Orten der Stadt aufhalten.“


Ähnliche Beiträge

UB-Fraktion begrüßt B-Plan-Vorhaben „Warnitzer Feld“

Städtische Infrastruktur muss mit Einwohnerentwicklung Schritt halten Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER unterstützt die Pläne für den Bebauungsplan Nr. 118 „Warnitzer Feld“. Trotz Bedenken gegen die anhaltendenden Flächenversiegelungen in der Stadt hat die Fraktion dem Aufstellungsbeschluss in der letzten Sitzung des Hauptausschusses vor der Sommerpause zugestimmt. Die Nachfrage nach Bauland in der Landeshauptstadt sei anhaltend hoch. […]

Polizei weckte betrunkenen Autofahrer in Wittenförden

In Wittenförden hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen. Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Die durch eine Zeugin informierte Polizei klopfte dann an die Seitenscheibe des Autos und weckte den sichtlich betrunkenen 61-jährigen Fahrer, der aufgrund seines Zustandes nicht mehr in […]

Betrunkener Radfahrer greift Polizeibeamte an

Am 27.03.2020 gegen 18:30 Uhr wurde der Schweriner Polizei ein Radfahrer in der Körnerstraße gemeldet, welcher offensichtlich nicht in der Lage war, sein Rad sicher zu führen. Der 44-Jährige Deutsche stürzte mit dem Rad und entfernte sich anschließend fußläufig mit seinem Fahrrad. In der Folge schob der 44-Jährige sein Fahrrad mutwillig in zwei parkende PKW, […]