Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schwerin und Reggio Emilia vertiefen kulturelle Zusammenarbeit

Viele konkrete Projekte bei Besuch in Italien geplant

Die Landeshauptstadt und Reggio Emilia haben während eines Besuchs von Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow in der italienischen Partnerstadt mehrere Projekte der kulturellen Zusammenarbeit geplant. So kann sich die Landeshauptstadt im Mai 2012 mit einem Beitrag am Festival der Europäischen Fotografie in Reggio Emilia beteiligen. „Das Festival zum Thema „Leben in der Stadt“ würde eine gute Gelegenheit bieten, die Arbeiten der sehr aktiven Schweriner Fotografenszene und städtisches  Leben in Schwerin in unserer italienischen  Partnerstadt vorzustellen“, so die Oberbürgermeisterin.

Außerdem hatte Oberbürgermeister Graziano Delrio angeboten, dass junge Musikerinnen und Musiker aus Schwerin am Festival „Soli Deo Gloria“ teilnehmen können. Auch eine Zusammenarbeit der Theater in Form von Gastspielen bzw. Gastauftritten wollen die beiden Partnerstädte künftig fördern. Die Landeshauptstadt ist zudem an einer Zusammenarbeit der städtischen Galerien interessiert. Hier sollen zunächst junge Schweriner Künstlerinnen und Künstler ihre Werke im Ausstellungsgebäude „Spazio Gerra“ in Reggio Emilia präsentieren.

Die italienische Partnerstadt will im Gegenzug in Schwerin ein ambitioniertes Musik-Film-Projekt mit Barockmusik von J. S. Bach, Kammerorchester, Chor und einem Text- und Filmvortrag aus Pasolinis Firm „Das 1. Evangelium – Matthäus“ vorstellen.
Für mögliche weitergehende Projekte wie Workshops und Co-Produktionen wollen die Partnerstädte den Kontakt zwischen der italienweit renommierten Ballettcompany Aterballetto und dem Tanzensemble des Mecklenburgischen Staatstheaters herstellen. Hier sind sogar dreiseitige Partnerschaftsprojekte denkbar, da Aterballetto auch in künstlerischer Verbindung zum Wuppertaler Tanztheater steht. Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow hatte die Partnerstadt Reggio Emilia von 9. bis 11. Oktober besucht. Zur Delegation gehörten auch die Leiterin des Kulturbüros Marita Schwabe und der Mitarbeiter der Städtepartnerschaften Kay Jasper.

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin


Ähnliche Beiträge

Einbruch in Getränkemarkt in Schwerin

In der Nacht vom 13.12.2018 zum 14.12.2018 brachen unbekannte Täter in den Getränkemarkt des Einkaufs- und Gewerbezentrum KÖPMARKT in Schwerin ein. In der Folge brachen sie einen Tresor aus der Verankerung und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird […]

Einbruch in Friedrichthal

Die Hausbewohner befanden sich mehrere Tage im Urlaub. Als sie am 11.12.18 in den Abendstunden zurückkehrten, gab es ein böse Überraschung. Durch gewaltsames Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Einbrecher Zutritt ins Haus. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, verschlossene Zimmertüren wurden gewaltsam aufgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Vor Ort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei […]

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Am Freitagabend, dem 07.12.2018, kam es gegen 17:00 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Pkw Seat aus Schwerin mit einem 74-jährigen Fußgänger. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Der 39-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Dieser war nach ersten Ermittlungen zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. […]